Hilfe für die Ukraine: Wie Sie von Hamburg aus helfen können

02.03.2022
 | 
  • News, 
  • OV-Mitte, 
  • OV-Harburg, 
  • OV-Nordost, 
  • OV-West, 
  • OV-Eimsbüttel, 
  • OV-Bergedorf/Rothenburgsort, 
  • Landesverband, 
  • Zeitspender
Ukraine Flagge

ASB Info-Point am Hauptbahnhof

Der ASB Hamburg hat am Hauptbahnhof einen Info-Point für ankommende Schutzsuchende eingerichtet, der von 06:00 morgens bis 01:00 nachts geöffnet ist. Direkt neben dem DB-Reisezentrum. Dies ist nur möglich durch den großartigen Einsatz von den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Die jeden Tag für die Menschen aus der Ukraine da sind und sie bei ihrer Ankunft oder Weiterfahrt unterstützen. Unsere Ansprechpartnerin vor Ort ist Sonja Brier, Tel: 040 833 98 203, E-Mail:

Freiwillige Helferinnen und Helfer für den ASB Info-Point am Hauptbahnhof gesucht

Um diese große Zeitspanne am ASB Info-Point zu besetzen, gibt es das Engelsystem hier findest du den Schichtplan. Dort siehst du, für welche Zeiten noch Bedarf besteht. Wir freuen uns über weitere freiwillige Helfer*innen gerne auch Dolmetscher*innen.

Hier geht es zum Login, einfach registrieren und mithelfen: https://engelsystem.de/hamburg-hilft/login
Bei Fragen:

ASB Hamburg hilft  bei der privaten Wohnraumsuche
Viele Hamburgerinnen und Hamburger möchten Menschen aus der Ukraine bei der Wohnraumsuche helfen. Der ASB Hamburg vermittelt sichere Privat-Unterkünfte für Schutzsuchende Ukrainer*innen, wie das genau funktioniert ist in diesem Hamburg Journal Beitrag zu sehen. Hier geht es zum Online-Formular, um private Unterkünfte anzubieten: https://ukraine-hilfe.asb-hamburg.de/wohnraum-erfassen-und-vermitteln.html

Was es zu beachten gibt, wenn man private Unterkünfte anbietet, finden Sie in diesem NDR-Bericht.

Ehrenamtliches Engangement

Die Hamburger Freiwilligenagenturen haben auf ihrer Webseite einen Überblick über Hilfsmöglichkeiten für Menschen in und aus der Ukraine zusammengestellt. Wichtig zu beachten ist, dass in der gegenwärtigen Situation die Koordination der Hilfsangebote erst beginnt und sich die Bedarfe und Möglichkeiten für Hilfsangebote kurzfristig verändern können. Hinweise für weitere Hilfsmöglichkeiten in Hamburg nehmen wir gerne via  auf.

Spenden und helfen
Mit einer Geldspende unterstützen Sie Hilfsprojekte des ASB Hamburg. Hier geht es zum Online-Spenden-Formular

Weitere Informationen:
www.hamburg.de/ukraine/
www.germany4ukraine.de/hilfeportal-de

Ankunft in Hamburg: https://www.hamburg.de/informationen-fuer-gefluechtete/

Schutzsuchende, die privat unterkommen, können online einen Termin für ihre Registrierung buchen, sie brauchen sich nicht persönlich registrieren. Das Amt für Migration in der Hammer Straße 32-43 hat durchgehend von 8 bis 17 Uhr geöffnet, auch am Wochenende für alle, die keine private Unterkunft haben.

Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung / Ankunftszentrum
Bargkoppelweg 66a
22145 Hamburg

TelefonSeelsorge
Diese schwere Situation belastet viele Menschen und nicht alle haben jemanden zum Reden, hier können Sie sich zum Beispiel an die Deutsche TelefonSeelsorge wenden. Geschulte Mitarbeiter*innen können helfen. Die TelefonSeelsorge ist anonym, kompetent, kostenfrei und rund um die Uhr erreichbar.

TelefonSeelsorge Deutschland e.V. – Ökumenischer Verein für TelefonSeelsorge und Offene Tür in Deutschland:

Beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) gibt es eine Übersicht, was das BBK aktuell unternimmt und weitere hilfreiche Informationen:
https://www.bbk.bund.de/DE/Das-BBK/Zivilschutz/zivilschutz_node.html