ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Wir über uns

Straßenkinder-Theater-Projekt

Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus schwierigen sozialen Verhältnisse in St. Petersburg

Gegend um die U-Bahn Station Rybazkoje
Gegend um die U-Bahn Station Rybazkoje

Am Rande der Großstadt St. Petersburg sind in den letzten Jahrzehnten riesige von Hochhäusern geprägte Wohngebiete entstanden. Hier wohnen die meisten der 5 Millionen Bürger von St. Petersburg und hier entstehen auch die meisten sozialen Probleme. Verwahrloste Kinder sind eines von solchen Problemen. Seit mehr als 15 Jahren kümmert sich der Arbeiter-Samariter-Bund Ortsverband Hamburg-Mitte e.V. in Zusammenarbeit mit ehrenamtlich engagierten Künstlern und Pädagogen um diese Kinder.

Die Gegend um die U-Bahn-Station Rybazkoje ist eine der schwierigsten Randbezirke in St.Petersburg. Riesige Wohnblöcke mit breiten Straßen und kaum Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche. Ein einzige ist ein winzig kleines Bürgerhaus, das aus allen Nähten platzt, für ein Einzugsgebiet für hunderttausende Einwohner. Dafür gibt es unzählige Kioske und Supermärkte, in denen frei zugänglich Zigaretten und Alkohol verkauft werden.

Und hier setzen wir auch den Schwerpunkt unserer Arbeit. Viktor Orschanskij, ein Diplompädagoge und Theaterlehrer betreut in unserem Auftrag eine Gruppe von ca. 15 Kindern, die unmittelbar aus der Gegend kommen. Es ist uns gelungen, für dieses Projekt einen Raum im überfüllten Bürgerhaus für 5 Tage in der Woche kostenlos zu bekommen. Im Gegenzug haben wir versprochen, regelmäßig an den Veranstaltungen des Hauses teilzunehmen. Anknüpfend an das erste Straßenkinderprojekt „Der Weg der Kunst“, in dem Leningrader Künstlerinnen und Künstler sich um randständige Kinder (russ.: die Unbetreuten) kümmerten und ihnen Lebenshilfe gaben, findet auch hier die Eingangsbetreuung über den Weg des pädagogischen Theaterspielens statt. Die Kinder nehmen dies an und finden es auch „klasse“. Um die schulische Betreuung – es ist kein Geheimnis, dass diese Kinder aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten mit der Schule haben – kümmert sich unsere Projektleiterin, Vera Smirnova.

Die Verpflegung der Kinder und Jugendlichen findet in einem nahe liegenden Schnellrestaurant (nicht vergleichbar mit Schnellrestaurants wie McDonalds & Co.) statt, wo wir relativ günstig, gesundes und reichhaltiges Essen bekommen können.

Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund

Ortsverband

Hamburg-Mitte e. V.

 

Geschäftsstelle:
Suurheid 20 (Halle 15)
22559 Hamburg

Telefon: 040-83 11 31
Fax: 040-83 59 95

eMail-Kontakt

So finden Sie uns!

 

 

 

Unser Spendenkonto:

Commerzbank

BIC: DRESDEFF200

IBAN:

DE96 2008 0000 0054 5454 00

 

Oder via PayPal an:

ov-mitte(at)asb-hamburg.de