Auslandshilfe

Auslandshilfe Riga:

Ausbildung zu Mulitiplikatoren in der Freiwilligenarbeit
Lebensmittelspenden zur Weihnachtzeit
Besuch in Riga 02/2020

Zwischen dem ASB-Ortsverband Hamburg-West und der lettischen Riga Samaritan Association (RSA) besteht seit 2003 eine Partnerschaft auf Augenhöhe.

Waren es anfangs nur Hilfstransporte, so änderte sich das Profil 2010 mit dem Projektstart "Aufbau eines freiwilligen- und ehrenamtlichen Engagements in Lettland". Mit Beginn des Projektes wurde eine Planstelle "Freiwilligenkoordination" eingerichtet. Was als dreijähriges Pilotprojekt am 01.07.2010 startete, wird seit 2013 mit Jahresverträgen weitergeführt.

13 Jahre hat der Ortsverband Hamburg-West das Maras-Zentrum für Kinder und Jugendliche unterstützt und die Arbeit mitgestaltet. Am 31.03.2019 schloss das Krisenzentrum seine Tore. Der LSA / RSA ist seit dem auf der Suche nach einem neuen Arbeitsfeld (im Gespräch ist u.a. ein Zentrum für autistische Kinder). Das Gebäude mit Grundstück soll weiterhin für soziale Zwecke genutzt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt: Nutzung als Tagesambulanz für Jugendliche.

Weiterhin finden Jahrestransporte - zuletzt im Februar 2020 - mit Hilfsmittel statt.

Ansprechpartnerin: Karin Hanssen
Kontakt: