Details zum Angebot:

Ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen beim Ambulanten Hospizdienst der Elbdiakonie

Angebots-ID:
147241
(Nennen Sie uns diese Nummer, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten)
Stadtteile:
  • Altona-Altstadt (Altona)
  • 1. Bezirk Altona
Name der Einrichtung:
Elbdiakonie - Ambulanter Hospizdienst
Standort Webseite
Beschreibung der Einrichtung:

Die Elbdiakonie St. Pauli bietet qualifizierte Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden im vertrauten Zuhause, in einer stationären Pflegeeinrichtung oder im Krankenhaus; kostenlose Beratung zu palliativpflegerischer und palliativmedizinscher Versorgung (Palliative Care); Unterstützung des Betroffenen und seiner Nahestehenden in der Zeit des Abschieds; entlastende Gespräche und Beistand in der Krise; Hilfe beim Aufbau eines Versorgungsnetzwerkes; Vermittlung weiterführender Hilfen wie Pflege, Ärzte, Therapeuten oder Seelsorge.

Aufgaben der Freiwilligen:

Der Ambulante Hospizdienst der Elbdiakonie setzt sich dafür ein, dass schwerstkranke und sterbenden Menschen ihren Lebensweg liebevoll begleitet in Würde beschließen können. Die ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen stehen Sterbenden und ihren Angehörigen in dieser schweren Situation zur Seite.

Die Elbdiakonie sucht Menschen, die sich für die wichtige und persönlich sehr bereichernde Arbeit als ehrenamtliche Hospizhelfer interessieren. Alle Interessenten werden durch einen Kurs "Sterbende begleiten lernen" auf die Aufgabe vorbereitet. Der Kurs ist noch keine Entscheidung zur ehrenamtlichen Mitarbeit, sondern soll diese erst ermöglichen. 

Der nächste Grundkurs beginnt im  Februar 2021. Interessierte können sich jedoch jederzeit melden oder einen der folgenden Infoabende nutzen:

Infoabende:
Montag, 16.November 2020, 18:30 – 20 Uhr
Montag, 11. Januar 2021, 18:30 – 20 Uhr 

Kontakt, Information und Anmeldung:
Elke Maria Lütgenau-Hawae, Antonistraße 12, 20359 Hamburg,
Tel: (040) 59 36 14-416 oder 0172- 5199542, Mail: hospiz@elbdiakonie.de

Der nächste Grundkurs beginnt im  Februar 2021 in der Diakonie St. Pauli, Antonistraße 12, 20359 Hamburg.
Die Termine:

  • Samstag, 13.02.2021, 10-17 Uhr
  • Samstag, 27.02.2021, 10-17 Uhr
  • Samstag, 20.03.2021, 10-17 Uhr
  • Samstag, 10.04.2021, 10-17 Uhr
  • Samstag, 24.04.2021, 10-17 Uhr
  • Samstag, 08.05.2021, 10-17 Uhr
  • Samstag, 05.06.2021, 10-17 Uhr

Der Grundkurs „Sterbende begleiten lernen“ ermöglicht die Auseinandersetzung mit der eigenen Einstellung zu Trauer, Sterben und Tod. Weitere Themen sind: Phasen des Sterbens, Kommunikation mit Sterbenden und deren Angehörigen, Selbstpflege, Rituale in der Sterbebegleitung.

In einem begleiteten Praktikum können Sie erste Erfahrungen sammeln. Der anschließende Vertiefungskurs gibt Ihnen Einblicke in Fachthemen, z.B. Sterben mit dementieller Erkrankung, Bestattungsformen, Vorsorge, Sterben in verschiedenen Kulturen, hilfreiche Handlungen u.a.m.

Pro Kurs fallen Kosten in Höhe von 100 Euro an (eine Ermäßigung ist auf Anfrage möglich). Sollten Sie danach im ehrenamtlichen Hospizdienst der Elbdiakonie tätig werden, können Ihnen die Kursgebühren auf Wunsch nach einem Jahr erstattet werden.

Wenn Sie ehrenamtlich tätig werden, können Sie Ihre Einsätze individuell in Zeiten und Umfang gestalten. Sie erhalten während Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit durch die Koordinatorin und eine Supervisorin Unterstützung und supervisorische Begleitung.

Wer Sie sich für dieses Engagement interessieren, melden Sie sich gerne bei uns.
Infos, Flyer und Kontakt: https://elbdiakonie.de/courses/view/8
Zeitlicher Rahmen:
Die Einsätze als ehrenamtliche Begleitung können individuell gestaltet werden in Zeiten und Umfang. Nächster Kursbeginn: 04.02.2019
Kontakt
ASB Zeitspender-Agentur

Weidenallee 56
20357 Hamburg


Telefon: +49 40 2533 0504

Öffnungszeiten:

Mo:
10 - 12 Uhr
Di:
10 - 12 Uhr u. 13 - 16 Uhr
Mi:
10 - 12 Uhr
Do:
10 - 12 Uhr u. 13 - 17 Uhr
ASB Zeitspender-Agentur

Weidenallee 56
20357 Hamburg


Telefon: +49 40 2533 0504

Öffnungszeiten:

Mo:
10 - 12 Uhr
Di:
10 - 12 Uhr u. 13 - 16 Uhr
Mi:
10 - 12 Uhr
Do:
10 - 12 Uhr u. 13 - 17 Uhr

Besuchen Sie uns auch gerne auf Facebook, Twitter und Instagram.