ASB - Arbeiter-Samariter-Bund

Ambulante Versorgung

Montags bis Freitags von 8:00 bis 15:00 Uhr ist die Kernzeit  der ambulanten Versorgung von Patienten. Erwachsene bezahlen 25,00 Dalasi und Kinder nur 15,00 Dalasi für eine Konsultation. Das beinhaltet nicht nur die Untersuchung, sondern auch eine Krankenkarte. Vier Krankenschwestern, zwei Mitarbeiter an der Rezeption, eine Apothekenhelferin und ein Krankenpflegehelfer im Verbandsraum kümmern sich um diese Patienten. Zusätzlich müssen die Patienten für ihre Medikamente zahlen.

Die Einnahmen decken nicht die Kosten für Personal, Medikamente, Verbandmittel, Strom und Wasser und Reinigungsmittel. Wenn tausende von Patienten jährlich durch die Räumlichkeiten geschleust werden, so hinterlässt das Spuren und eine jährliche Renovierung wäre nötig. Die Beschaffung von Medikamenten stellt das größte Problem dar. In Gambia können wir die meisten benötigten Medikamente im Großhandel kaufen, allerdings sind die Preise gegenüber dem europäischen Markt zwischen 100 und 500% teurer. Dem ASB Gambia fehlen die finanziellen Mittel, um einmal im Jahr eine Großbestellung in Holland/Imres oder Deutschland aufzugeben und per Container nach Gambia zu verschiffen. Es bleibt weitgehend nur der teure Einkauf in Gambia, die Einnahmen der Klinik schrumpfen und die Nachhaltigkeit bleibt auf der Strecke.

Für den Kauf von Medikamenten werden jährlich zusätzliche finanzielle Mittel von ca. EUR 25.000,00 benötigt.


Inhaltlich verantwortlich:

ASB-Hamburg
Heidenkampsweg 81
20097 Hamburg

Tel. 040-833 98 0
Fax 040-833 98 123
Web: www.asb-hamburg.de
E-Mail: info(at)asb-hamburg.de