„Mut zu haben, einfach anzufangen!“ Maria Kube entwickelte einen Sprach-Podcast für die ASB Werkstatt-Kitas

15.12.2021
 | 
  • News, 
  • Kinder und Jugend
Maria Kube aus der Kita Pillauer Straße betreibt einen Sprach-Podcast zur Marte-Meo-Methode für die Werkstatt-Kitas. Foto: privat
Maria Kube aus der Kita Pillauer Straße betreibt einen Sprach-Podcast zur Marte-Meo-Methode für die ASB Werkstatt-Kitas. Foto: privat

Maria Kube ist Kindheitspädagogin in der Werkstatt-Kita Pillauer Straße. Sie entwickelte im Rahmen des Bundesprogramms Sprach-Kitas einen Podcast zur Marte-Meo-Methode für unsere Kitas mit dem Schwerpunkt „Sprache in den Kitas“. Im Interview erzählt sie, worum es in dem Podcast geht.

ASB Hamburg:  Kannst du uns kurz erklären, was ein Sprach-Podcast nach der Marte-Meo-Methode genau ist?

Die Marte-Meo-Methode ist eine videogestützte Beratungsform, mit der ein neuer Blick auf Interaktionen mit den Kindern sowie typische Alltagssituationen ermöglicht wird. Mithilfe von Marte Meo werden entwicklungsunterstützende Verhaltensweisen von Erwachsenen vertieft und weiterentwickelt. Ich habe mich für eine Weiterbildung in der Marte-Meo-Methode entschieden, weil sie sehr lösungsorientiert und wertschätzend auf Kinder und Erwachsene blickt und als Reflexionsmethode deshalb hervorragend zu den ASB Werkstatt-Kitas passt.

ASB Hamburg:  Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Sprach-Podcast aufzunehmen?

Maria: Als meine Kolleg*innen und ich während des Lockdowns im Homeoffice saßen, suchte ich nach kreativen Möglichkeiten, dem Team auf interessante Art und Weise fachliche Inhalte zu vermitteln. Da ich selbst ein großer Podcast-Fan bin und gerade eine spannende Weiterbildung in der Marte-Meo-Methode absolvierte, deren Inhalte ich gern teilen wollte, wählte ich hierfür dieses Format. Mit einem kleinen Ansteckmikrofon und dem kostenlosen Programm „Audacity“ entstanden so sieben Podcast-Folgen an meinem Laptop.

ASB Hamburg:  Wo kann man den Podcast anhören und an wen richtet er sich?

Maria: In erster Linie an pädagogische Fachkräfte in der Kita. Alle ASB-Mitarbeitenden, die mehr über die Marte-Meo-Methode erfahren möchten, können sich gern bei mir per E-Mail melden: . Außerdem habe ich für den Podcast „Kinderzeit“ ein Interview über die „alltagsintegrierte Sprachbildung“ und die Arbeit in Sprach-Kitas gegeben.

ASB Hamburg:  Was sind deine nächsten Themen, die du angehen möchtest?

Maria: Ich freue mich, dass der Redakteur vom Fachmagazin Kinderzeit, der bereits ein Interview mit mir geführt hat, gern ein weiteres machen möchte. Dieses Mal soll es um „Mehrsprachigkeit in der Kita“ gehen. Aufgrund der Podcast-Folgen sind die Kolleg*innen sehr gut über die Marte-Meo-Methode informiert und wie ich mit dieser videogestützten Methode arbeite und berate.

ASB Hamburg:  Der Podcast ist sehr beliebt, wie nimmst du die Reaktionen wahr?

Maria: Ich freue mich sehr über die vielen trägerübergreifenden positiven Rückmeldungen. Es macht mich sehr glücklich, dass der Marte-Meo-Podcast inzwischen sogar in der Weiterbildung von angehenden Marte-Meo-Berater*innen zum Einsatz kommt.

ASB Hamburg:  Welche Tipps würdest du Kolleg*innen geben, die sich ähnlich engagieren wollen?

Maria: Ich möchte meinen Kolleg*innen Mut machen, sich ihrer Talente und Interessen bewusst zu werden und sich zu fragen, wie man diese in der Arbeit in der Kita kreativ nutzen kann. Außerdem möchte ich dazu ermutigen, mit den Kitaleitungen über innovative Ideen – und seien sie noch so ungewöhnlich – zu sprechen. Der wichtigste Tipp ist, Mut zu haben, einfach anzufangen!

Kontakt
ASB Ortsverband Hamburg-Mitte e.V.

Suurheid 20, Halle 15
22559 Hamburg


Telefon: +49 40 831131
Fax: +49 40 835995

Öffnungszeiten:

Mo:
10 - 19 Uhr
Di:
10 - 15 Uhr
Mi:
10 - 15 Uhr
Do:
10 - 15 Uhr
ASB Ortsverband Hamburg-Mitte e.V.

Suurheid 20, Halle 15
22559 Hamburg


Telefon: +49 40 831131
Fax: +49 40 835995

Öffnungszeiten:

Mo:
10 - 19 Uhr
Di:
10 - 15 Uhr
Mi:
10 - 15 Uhr
Do:
10 - 15 Uhr

Antrag zur Änderung der Satzung für die Mitgliederversammlung am 4.4.2022

Zum Download
FacebookInstagram