Der Wünschewagen des ASB Hamburg ist für den Mopo-Stadtteilpreis nominiert

01.03.2021
 | 
  • Landesverband, 
  • Wünschewagen
Der Wünschewagen des ASB Hamburg ist für den Mopo-Stadtteilpreis 2021 nominiert
Der Wünschewagen des ASB Hamburg ist für den Mopo-Stadtteilpreis 2021 nominiert, den die Mopo und die PSD Bank Nord jedes Jahr ausschreiben. Foto: ASB Hamburg

Der Wünschewagen des ASB Hamburg ist für den Mopo-Stadtteilpreis nominiert und hat damit die Chance, 10.000 Euro zu gewinnen. Der Wünschewagen und 19 weitere soziale Projekte wurden in der Print- und der Online-Ausgabe der Mopo (Hamburger Morgenpost) vorgestellt. Bis zum 10. März haben die Leser*innen Zeit, um auf www.mopo.de/stadtteilpreis für ihren Favoriten zu stimmen. Die zehn Projekte mit den meisten Stimmen bekommen am Ende jeweils 10.000 Euro.

Im Herbst vergangenen Jahres hatte sich der ASB-Wünschewagen für den Stadtteilpreis 2021 beworben, den die Mopo und die PSD Bank Nord jedes Jahr ausschreiben. Mit dem Gewinn Damit könnte das Wünschewagenteam nach dem Lockdown wieder richtig durchstarten und trotz der erschwerten Bedingungen mehr letzte Wünsche erfüllen.

Mehr Informationen zum Wünschewagen: Annett Habermann, Projektkoordination Wünschewagen, Tel.: 040 41 43 410 31, E-Mail:

 

Kontakt
ASB Ortsverband Hamburg-Mitte e.V.

Suurheid 20, Halle 15
22559 Hamburg


Telefon: +49 40 831131
Fax: +49 40 835995

Öffnungszeiten:

Mo:
10 - 19 Uhr
Di:
10 - 15 Uhr
Mi:
10 - 15 Uhr
Do:
10 - 15 Uhr
ASB Ortsverband Hamburg-Mitte e.V.

Suurheid 20, Halle 15
22559 Hamburg


Telefon: +49 40 831131
Fax: +49 40 835995

Öffnungszeiten:

Mo:
10 - 19 Uhr
Di:
10 - 15 Uhr
Mi:
10 - 15 Uhr
Do:
10 - 15 Uhr