ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Aktuelles aus dem Bereich Soziale Dienste

Dienstag 19. September 2017 | Aktuelles, Pressemeldungen, Soziale Dienste

Aktionswoche Demenz 2017 - ASB lädt ein zur Info-Fachveranstaltung am 20. September 2017

Vom 18. bis 24. September 2017 findet in Hamburg die Aktionswoche Demenz statt. Diese steht in diesem Jahr unter dem bundesweiten Motto "Vielfalt und Demenz". Am Mittwoch, dem 20. September 2017 um 13:30 Uhr veranstaltet der ASB Hamburg im Mittelweg 11-12 eine Info-Fachveranstaltung, die An- und Zugehörigen sowie auch professionellem Betreuungspersonal von demenziell erkrankten Menschen gewidmet ist.

Hamburg, 19. September 2017 - Anlässlich des Welt-Alzheimertages findet vom 18. bis 24. September 2017 in Hamburg die Aktionswoche "Vielfalt und Demenz" statt. Mit der Aktionswoche sollen Betroffenen, Angehörigen sowie Interessierten die vielfältigen Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten in Hamburg vorgestellt werden. Gleichzeitig soll die breite Öffentlichkeit für das Thema Demenz und den Umgang mit demenzerkrankten Menschen sensibilisiert werden.

In der Begleitung, Versorgung und Pflege von Menschen, die Ihren Willen nicht mehr äußern können, stehen An- und Zugehörige, Betreuer, Ärzte und Pflegekräfte oft vor Entscheidungen, die das Leben des zu pflegenden Menschen massiv beeinflussen können. Das können Entscheidungen über die weitere medizinische Therapie und künstliche Ernährung sein. Es gibt aber auch viele Situationen im pflegerischen Alltag, in denen Entscheidungen stellvertretend für den erkrankten Menschen getroffen werden müssen und welche die Betreffenden in ein Dilemma bringen: Eine an Parkinson erkrankte Frau verweigert die für sie wichtigen Medikamente, weil sie Angst hat, ihr Ehemann vergiftet sie.  Soll und darf ich als Ehemann die Tabletten einfach unter das Essen mischen? Und will ich das als An- und Zugehöriger, Betreuer und Pflegekraft überhaupt?

Diesen Fragen soll auf dem Fachtag nachgegangen und nach Lösungsansätzen mit Hilfe von ethischen Fallbesprechungen gesucht werden. Der ASB freut sich, dass u.a. Dr. Michael Wunder, Mitglied des Deutschen Ethikrates, und Frau Margret Schleede-Gebert, Diplom-Gerontologin und Dozentin an der Berufsschule für Altenpflege des Rauhen Hauses sowie weitere Fachdozenten gewonnen werden konnten und lädt alle Interessierten herzlich ein zu Info-Fachveranstaltung:

Ethische Entscheidungen in der Pflege – Soll ich das? Darf ich das? Will ich das?
am
20. September 2017 von 13:30 bis 17:30 Uhr 
Rudolf-Steiner-Haus
Mittelweg 11-12, Großer Vortragssaal 
20148 Hamburg.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Das ausführliche Programm der Aktionswoche "Vielfalt und Demenz" steht Ihnen zum Download zur Verfügung. Bei Fragen zum Fachtag steht Ihnen die Abteilung Soziale Dienste des ASB Hamburg gern zur Verfügung, Ansprechpartnerin Sabine Hallier-Bahnsen (Tel.: 040 - 833 98 245).

Die Vorträge von Frau Kallenbach und Herrn Dr. Wunder können Sie sich hier herunterladen:


« zurück zur Übersicht