ASB Jugendzentrum Bahrenfeld

Gründung:

Das Logo des JuBa

Das Jugend- und Freizeitzentrum Bahrenfeld (JuBa) ist seit 1993 Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche von 12 -27 Jahren   in Bahrenfeld und angrenzenden Stadtteilen zur Freizeitgestaltung und Beratung in allen Lebenslagen. In den vielen Jahren, die unsere Einrichtung in Bahrenfeld verankert ist, sind beste, sehr intensive und tragfähige Kontakte gewachsen und gediehen – sowohl zu den BewohnerInnen des Stadtteils als auch zu anderen Institutionen und den Behörden mit denen wir zusammenarbeiten. Unsere langjährige Erfahrung in der pädagogischen Arbeit trägt dazu bei, dass wir auf der Grundlage eines soliden und transparenten Konzeptes handeln, welches wir bedarfsorientiert stetig überprüfen und den Belangen des Stadtteils und seiner Kinder und Jugendlichen anpassen. Unser Team besteht aus hoch qualifizierten pädagogischen Fachkräften mit verschiedenen Arbeitsschwerpunkten.

Grundprinzipien unserer Angebote:

  • Sie sind freiwillig
  • Sie sind prozessbestimmt und nicht ergebnisorientiert
  • Sie sind lebensweltorientiert
  • Sie sind bedarfsorientiert
  • Sie sind mitgestaltbar
  • Sie sind multidimensional
  • Sie sind niedrigschwellig

Handlungsziele unserer Angebote:

  • Integration durch:
    • Abbau von Integrationshemmnissen und Ausgrenzungsmechanismen (sowohl religinsbezogen/ethisch, ethnisch, geschlechtlich etc.)
    • Förderung der Kooperations- und Dialogbereitschaft
  • Chancengleichheit durch:
    • Verbesserung der individuellen Lebenssituation & bildungsrelevanten Grundlagen (Alltagsstruktur, Deckung von Grundbedürfnissen)
    • Erweiterung von kognitiven und kreativen Möglichkeiten
    • Unterstützung bei informelle Bildungsprozessen
  • Solidarisches Handeln durch:
    • Respektvollen und verantwortungsvollen Umgang mit sich selber und anderen Menschen und Dingen
    • Kennen lernen im geschützten Raum
    • Auseinandersetzung mit parteilichen Erwachsenen
    • soziale Interaktionen zur gemeinsamen Umsetzung jugendspezifischer Interessen
  • Selbstbestimmung durch:
    • Stärkung der Konfliktfähigkeit
    • Motivation zu und Unterstützung bei ebenjenem Handeln
    • Reflektion gesellschaftlicher Realitäten und Selbstpositionierung darin

Unsere Angebote:

Offenes Jugend-Cafe

Hier können die Jugendlichen sich treffen, klönen, Musik hören, Spaß haben und spielen. Neben Kicker, Billard und Tischtennisplatte gibt es viele Karten-, Brett- und andere Gesellschaftsspiele.

Regelmäßige Gruppen- und Indivdualangebote:
  • Musik machen (Rappen am Computer, Rocken an Schlagzeug, Gitarre, Bass; 1x/monatlich offene Bühne im JuBa Café)
  • Basketballtraining
  • Kletterkurs mit der Möglichkeit einen Kletterführerschein zu erlangen
  • Mädchentreff
  • Schul und Jobberatung
  • Ferienausflüge und -reisen
Jugendaustausch

Einmal im Jahr besuchen wir mit einer Gruppe unserer Jugendlichen ein schwedisches Jugendzentrum und organisieren den Rückbesuch für die schwedischen Jugendlichen in unserer Einrichtung.

Beteiligungsformen für Jugendliche:

Wir sprechen mit den Besuchern und Besucherinnen die Aktivitätsplanungen ab und führen in regelmäßigen Abständen auch Jugend-Vollversammlungen durch, um die Jungen und Mädchen an der Gestaltung unseres Programms zu beteiligen.

Beratung und Begleitung

Unterstützt von externen Fachkräften und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen bieten wir individuelle Beratung für Jugendliche und Jungerwachsene zu den Schwerpunktthemen: Sucht, Schule und Weiterbildung, Job und Ausbildung, eigener Wohnraum, Ämter und Behörden.

Angebot/Öffnungszeiten

Programm

Montag:

14:30-16:00 Uhr     Jungstreff (Stadtteilschule Bahrenfeld & Juba)
16:00-20:00 Uhr     Rappen/Hip Hop/Gesang im JuBa Studio
16:00-20:00 Uhr     Offenes Café

 

Dienstag:

15:00-21:00 Uhr    Offenes Café
15:00-19:00 Uhr    Bandproben (bitte vorher anmelden)
16:00-19:00 Uhr    Lernunterstützung (bitte vorher anmelden)

 

Mittwoch:

14.30-16.00 Uhr.    Mädchentreff (Stadtteilschule Bahrenfeld & Juba)
16:00-20:00 Uhr    Offenes Cafe für Mädchen

 

Donnerstag:

14.00-20.00 Uhr     Offenes Jugendcafé
15:00-19:00 Uhr     Bandproben (bitte vorher anmelden)
16.00-20:00 Uhr     Rappen/Hip Hop/Gesang im JuBa Studio
15:00-18:30 Uhr     Mathe Nachhilfe (bitte vorher anmelden)


Freitag:

14.00-16.00 Uhr     Klettergruppe (An den Kletterwänden der Stadtteischule Bahrenfeld)
15.00-19.00 Uhr     Offenes Jugendcafé
16.30-19.00 Uhr     Basketball (Für Jugendliche ab 16 Jahren in der gr. Halle Stadtteilschule Bahrenfeld)
 

BANGOL Including Festigress

Wie muss sich eigentlich die Gesellschaft verändern, damit wir inklusiv leben können? Was braucht ein Haus, damit es als inklusiv bezeichnet werden kann und wer inkludiert eigentlich wen?
Fragen über Fragen, gestellt von Jugendlichen zwischen 14 - 27 Jahren. Fragen die ihren Ursprung im internationalen Jugendprojekt Bangol (einem Oberbegriff für die beteiligten staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der Ostseeanrainerstaaten) Including Festigress (Zusammensetzung aus Fest und Kongress) haben. Im Fokus steht dabei ganz klar das Thema Inklusion, der Einbezug aller aber auch gerade des Einzelnen in die Gesellschaft. Bereits im vergangenen Jahr engagierte sich eine Gruppe von zehn  Jugendlichen am, damals von der schwedischen Kleinstadt Lund ausgerichteten, Projekt des Bangol Including Festigress.

Festigress in Hamburg Oktober 2013

Die Idee

Das Thema Inklusion soll aufgrund seines Umfangs, durch die Oberthemen
„Wie muss sich die Gesellschaft verändern um inklusiv zu sein?“ und
„Wie könnte ein inklusives Haus aussehen?“ spezifiziert werden, um den Jugendlichen eine tiefer greifende und nicht nur oberflächliche Auseinandersetzung mit der Thematik zu ermöglichen und ihnen einen Leitfaden zu geben.

Die Gruppen der einzelnen Länder arbeiten in der Hauptzeit des Projektes, zwischen Mai und Oktober diesen Jahres, selbstständig an den sie interessierenden, sich an den Oberthemen orientierenden, Fragestellungen und Ideen.
Hierbei werden Kreativität und Erfindungsreichtum keine Grenzen gesetzt. So können, wie bspw. im vergangenen Jahr, Interviews, Kunstaktionen, Vorträge und Word-Cafés mögliche Resultate sein.
In einer speziell dafür eingerichteten Gruppe findet der Austausch der Länder sowohl vor, wie während des Projektes, über das Internet statt. Somit wird der Verband der Länder untereinander nochmals gestärkt und die Jugendlichen begeistern sich gegenseitig neue Ideen zu entwickeln, diese auszuprobieren und auf diese Weise ihre ganz eigenen Erfahrungen mit Inklusion zu machen.

Den Höhepunkt und Abschluss des Projektes bildet der voraussichtlich im Oktober stattfindende Festigress (Kunstwort aus Fest und Kongress), der ein achttägiges Treffen der Gruppen aller Länder in Hamburg vorsieht, bei dem gemeinsam Ergebnisse und Erfahrungen zusammentragen, verglichen und diskutiert werden sollen. Vorträge von Experten, sowie theoretische und praktische Workshops sollen den Jugendlichen Raum geben, Ideen zu entwickeln, zu diskutieren, Fragen zu äußern und somit das Gesamtergebnis durch ihre ganz eigenen, persönlichen Erfahrungen und Schlussfolgerungen zu prägen. Ebenso stehen Spaß und ein respektvolles Miteinander im Vordergrund.

Hier können Sie das Projekt Exposé Herunterladen

Einige Impressionen aus dem JuBa

Hier ein kleiner "Film" mit Bildern aus den letzten Jahren.

Natürlich sind hier keine Besucher und Besucherinnen zu sehen, da wir die Privatsphäre unserer Jugendlichen achten.

BANGOL Including Festigress 2013

Hamburg 5st October – 12th October 2013

This documentation is about a meeting of youngsters from 5 different countries around the balticsea.
The Youngsters from Sweden, Denmark, Lithuania, Latvia, Poland and Germany met for one week and worked in all kinds of settings on their self-chosen topic inclusion.
This second BANGOL Including Festigress is an European Youth in Action – Democracy Project it took place in Hamburg Germany in October 2013.

Besucher des JuBa´s organisieren ihr erstes Konzert.

Unter dem Namen ahoi Konzerte und Sessions wird es hoffentlich noch mehr gute Musik in unseren Räumen geben!

Klicken Sie auf das Bild unten, um eine Bildergalerie im Vordergrund zu starten.

Downloads

Hier finden Sie wichtige Dokumente und Einladungen zu aktuellen Programmpunkten.