ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Das ist uns wichtig

Unsere PädagogInnen arbeiten nicht nur gern mit Kindern, bei uns dürfen sie auch ihre persönlichen Leidenschaften in ihrem Beruf leben. In der Werkstattarbeit finden alle ihre persönliche Berufung.

Ob im Atelier, Rollenspiel- oder Bewegungsraum, dem Forscherraum, der Leseecke oder Bauraum, drinnen oder draußen, die KollegInnen füllen die Bereiche mit Leben. Wir sind ExpertInnen in unseren Fachgebieten und geben dafür Ideen und Anregungen. Dabei legen wir Wert darauf Ihrem Kind viele unterschiedliche Materialien vorzustellen und mit einem klaren Aufforderungscharakter zu versehen. Jedes Kind kann so selbst entscheiden, was individuell interessiert und bekommt die Zeit sich dann damit auseinanderzusetzen. Es ist uns bei alledem besonders wichtig, dass Ihr Kind gestärkt und selbstbewusst ins Leben startet. Dafür ermöglichen wir auf der einen Seite Selbstständigkeit zu erleben und sind auf der anderen Seite immer da, wenn Ihr Kind uns braucht.

Es ist für uns wesentlich, die Kinder an vielen für sie wichtigen Entscheidungen zu beteiligen. So bekommt jedes Kind ein Gefühl dafür, was es bedeutet Teil einer Gemeinschaft zu sein und was es heißt, Rechte und Pflichten zu haben.

Bei uns können Kinder erleben, dass Vielfalt bereichert. Das drückt sich für uns aus in dem afrikanischen Sprichwort "für die Erziehung eines Kindes braucht man ein ganzes Dorf", das uns auch in unserem Konzept begleitet.

Wir leben Inklusion

Ihr Kind ist mit allen seinen Fähigkeiten und besonderen Bedürfnissen gut bei uns aufgehoben. Es ist uns ein Herzensanliegen, dass Ihr Kind sich bei uns wohl- und akzeptiert fühlt. Unsere HeilerzieherInnen kümmern sich daher ganzheitlich und ganz individuell, um besondere Bedürfnisse. Sie sind in allen Lebenslagen Multiplikatoren und Mittler zwischen den besonderen Bedürfnissen der Kinder und dem Kita-Team, Eltern und Behörden. Zu Ihren Aufgaben gehören die Aufklärung, Fallbesprechungen, der direkte Umgang, Berichte schreiben, Kontakt mit zuständigen Ämtern/Stellen, Kontakt zu speziellen Schulen, Elterngespräche und vieles mehr. Sie arbeiten eng mit externen Therapeutinnen wie Ergotherapeutinnen, Physiotherapeutinnen oder Logopädinnen zusammen, die wiederrum individuelle Angebote entwickeln, die das Kind fordern und fördern. Wichtig ist es für uns dabei stets, dass jedes Kind an allen Spielsituationen teilnehmen kann und frei und zufrieden bei uns aufwachsen darf. Das Werkstattkonzept bietet jedem Kind dabei eine größere Chance auf freie Entfaltung und individuelle Betreuung.

Sprache ist der Schlüssel zur Welt

Für ein gutes Miteinander ist Sprache sehr wichtig. Unser Team ist selbst vielsprachig - 8 Sprachen werden bei uns gesprochen. Viele von uns kennen also die Bedeutung, die Sprache hat, um am Alltag teilzunehmen und auch was es bedeutet etwas einmal nicht zu verstehen. Deshalb sind wir besonders darauf bedacht, dass jeder bei uns die Chance bekommt zuzuhören, zu sprechen und Sprache auszuprobieren. Zusätzlich zum Alltag schaffen wir ganz bewusst Anlässe, wo die Kinder die Chance haben mit Sprache umzugehen.