ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Kooperationen und Besonderes

Uns ist wichtig, dass die Kinder sich in vielen Alltagssituationen einbringen können. Sie entwickeln dadurch Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung. So entscheiden z.B. auch Elementar-Kinder mit, welches Essen es in der nächsten Woche aus einer Auswahl geben soll. Wir beobachten, dass viele Themen, die wir gemeinsam schaffen, zuerst die größeren Kinder aufnehmen und sich nach und nach die kleineren den Umgang damit abschauen. Es macht uns besonders viel Spaß zu sehen, wie die Kinder mit uns, miteinander und voneinander lernen.
Projekte haben bei uns daher auch schon immer einen besonderen Stellenwert. Dafür greifen wir Anregungen durch die Kinder im Alltag immer wieder auf. Ob das Äste sind, aus denen plötzlich Hasen werden, ein Projekt zum Thema Uhren, bei dem man so richtig ins Philosophieren kam, das selbst ausgedachte Weihnachtstheater, dem Insekten- & Spinnenprojekt, das Weltraumprojekt, Bauernhofprojekt, Zirkusprojekt oder oder oder…

Brückenjahr

Das Kita-Brückenjahr hat bei uns einen besonderen Stellenwert. Im Jahr vor der Schule machen wir mit den Kindern eigene Projekte, in denen sie sich zum Beispiel mit ihrem Stadtteil ganz neu auseinander setzen oder ganz generell weitergehend Dinge erforschen. Mal entsteht ein Stadtteilführer, mal basteln alle Kinder im Rahmen eines Projektes zur Körperwahrnehmung Skelette, aus denen später ganz persönliche Puppen für ein Theaterstück werden. Die größeren Kinder bekommen hier Zeit für sich und werden motiviert Dinge zu hinterfragen, eigene Antworten zu finden und somit ganz selbstständig zu lernen. In einer eigenen Gruppe können Sie sich austauschen und ihre Erfahrungen mit Buchstaben, Schrift, Mathematik und Naturwissenschaften erweitern. LINK zum Kita-Brückenjahr.

Wir möchten allen Kindern so früh wie möglich zeigen, wie die Welt vor unserer Tür aussieht. Dafür machen wir regelmäßig Ausflüge in die Bücherhalle und Spaziergänge durch den Stadtteil. Der Markt wird besucht und Einkäufe getätigt. Im Niendorfer Gehege wird im Wald gespielt gebaut und geforscht. Uns ist es besonders wichtig, dass die Kinder fußläufig Ihre Umgebung kennen lernen und Wege erfahren, um ihre Umgebung einschätzen zu lernen.
Die Verkehrserziehung findet schon seit Jahren in Kooperation mit und im eigenen Stadtteil statt. Die Kinder aus dem Brückenjahr haben dafür eigens eine Projektwoche. Auch andere Projektausflüge helfen beim Kennenlernen der Umwelt.
Darüber hinaus sind wir gut vernetzt mit anderen Kitas und Grundschule. Gemeinsame Veranstaltungen und Schulbesuche werden so möglich.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Für uns sind ein gutes Verhältnis zu den Eltern und eine Nähe zu den Familien selbstverständlich. Eltern sind bei uns wirklich sehr willkommen. Wir legen so z.B. viel Wert auf die Anwesenheit der Eltern in der Eingewöhnungsphase. In dieser Zeit haben Sie Gelegenheit unsere Kita und die Mitarbeiter*Innen gut kennen zu lernen, sowie Möglichkeiten und Grenzen unserer Arbeit zu erkennen. Eine gute Dokumentation vom Alltagsgeschehen und eine positive Feedbackkultur stärken das Vertrauen in uns. Viel positives Engagement durch die Elternschaft z.B. durch Unterstützung bei der Organisation von Festen oder der Gestaltung vom Außengelände, zeugt von der guten Zusammenarbeit. Für die Eltern haben wir in unserem Elementarbistro einen Platz geschaffen, der Sie am Leben in der Kita teilhaben lässt und immer wieder Raum bietet für das ein oder andere Gespräch.