ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Pressemeldungen

Freitag 12. Januar 2018 | Aktuelles, Pressemeldungen, Kinder und Jugend

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard zu Gast im ASB-Jugend- und Freizeitzentrum Bahrenfeld

Eines der Schwerpunktthemen der Sozialbehörde Hamburg in diesem Jahr soll das Thema offene Kinder- und Jugendarbeit sein. Daher nahm sich die Sentorin die Zeit, um sich im ASB JuBa selbst ein Bild zu machen und mit der Zielgruppe ins Gespräch zu kommen.

Sozialsentorin Dr. Melanie Leonhard im Gespräch mit den Jugendlichen im JuBa. Foto: ASB Hamburg / P. Witt

Hamburg, 12. Januar 2018 - Gestern war die Senatorin der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) Dr. Melanie Leonhard in unserem ASB Jugend- und Freizeitzentrum Bahrenfeld (JuBa) zu Gast. Nach einem Rundgang in der Einrichtung, nutzte die Senatorin die Gelegenheit, mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Dabei ging es Ihr vor allem um die Frage, wie die Jugendlichen erreicht werden können, welche Kanäle sie nutzen und wo sie ihre Informationen abgreifen.

In diesem Jahr liegt ein Themenschwerpunkt der Sozialbehörde in der Jugendarbeit, daher suchte die Senatorin das direkte Gespräch mit der Zielgruppe. Eine bemerkenswerter Vorgehensweise, die der ASB sehr begrüßt und gern unterstützt.

Das JuBa ist seit 1993 Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche von 12 -27 Jahren in Bahrenfeld und angrenzenden Stadtteilen zur Freizeitgestaltung und Beratung in allen Lebenslagen. Unser Team besteht aus hoch qualifizierten pädagogischen Fachkräften mit verschiedenen Arbeitsschwerpunkten.
Zu den Angeboten gehören:

- das offene Jugend-Cafe
- regelmäßige Gruppen- und Indivdualangebote, wie z.B.

  • Musik machen (Rappen am Computer, Rocken an Schlagzeug, Gitarre, Bass; 1x/monatlich offene Bühne im JuBa Café)
  • Basketballtraining
  • Kletterkurs mit der Möglichkeit einen Kletterführerschein zu erlangen
  • Mädchentreff
  • Schul- und Jobberatung
  • Ferienausflüge und -reisen

Das JuBa ist sehr daran interessiert, die Jungen und Mädchen an der Gestaltung des Programms zu beteiligen. Zudem bietet das JuBa unterstützt von externen Fachkräften und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen individuelle Beratung für Jugendliche und Jungerwachsene zu den Schwerpunktthemen: Sucht, Schule und Weiterbildung, Job und Ausbildung, eigener Wohnraum, Ämter und Behörden an.

Wer mehr wissen will, der kann sich auf https://www.asb-hamburg.de/unsere-angebote/kinder-und-jugend/jugendeinrichtungen/juba-bahrenfeld/programm/ informieren oder einfach unter der Nummer  040 8905717 anrufen.


« zurück zur Übersicht