Finden Sie Ihr Ehrenamt beim ASB Hamburg:

Details zum Angebot:

Ehrenamtliche Besucher:innen für Wohngemeinschaft für Menschen mit beginnender Demenz

Angebots-ID:
193850
(Nennen Sie uns diese Nummer, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten)
Stadtteile:
  • Winterhude (Nord)
  • 6. Bezirk Hamburg Nord
Name der Einrichtung:
Wohn-Pflege-Gemeinschaft Pergolenviertel
Standort Webseite
Beschreibung der Einrichtung:

Die im Oktober 2020 neu gegründete Wohn-Pflege-Gemeinschaft (WPG) liegt im neu entstandenen Quartier Pergolenviertel in Winterhude im Bezirk Hamburg Nord, Nähe S-Bahn Rübenkamp. In der WPG wohnen Menschen in einem frühen Stadium der Demenz zusammen. Die Gruppe ist mit einem Durchschnittsalter von 50 bis 60 Jahren sehr jung.

Im Quartier - unmittelbarer Umgebung folgen in Zukunft gute Einkaufsmöglichkeiten, ein Hofladen mit Café, ein Schwimmbad, ein Nahversorger und Ärzte. In der Wohn-Pflege-Gemeinschaft Pergolenviertel kommen die ersten beiden Leistungen aus einer Hand, d.h. Vermieter und ambulanter Pflegedienst sind der ASB Hamburg.

Für das Funktionieren einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft ist es elementar, dass sich die Angehörigen, Freunde oder Betreuer*innen aktiv in der Gemeinschaft engagieren.

Aufgaben der Freiwilligen:

Die Wohn-Pflege-Gemeinschaft (WPG) Pergolenviertel in Winterhude sucht Ehrenamtliche, die etwas Zeit spenden und diese mit den Bewohner*innen verbringen möchten. In der WPG wohnen Menschen in einem frühen Stadium der Demenz zusammen. Die Gruppe ist mit einem Durchschnittsalter von 50 bis 60 Jahren sehr jung. Die Mithilfe ist tagsüber unter der Woche und an den Wochenenden möglich.

Sie können sich in vielfältiger Weise engagieren: in der Einzel- oder Gruppenbetreuung, bei Spaziergängen, bei der Unterhaltung (aktuelle Nachrichten, Themen oder Erinnerungen), mit Basteln, Spiele spielen, Singen oder musizieren, mit Gedächtnistraining, also z.B.  puzzeln, rätseln, Quizzen etc.

Eine bettlägige Bewohnerin  benötigt außerdem jemanden, der ihr Essen und Trinken anreicht. Wer es sich zutraut und an dieser Aufgabe Freude findet, kann auch hier unterstützen. Pflegerische und haushalterische Dienste sind jedoch kein Teil des Ehrenamtes! Es geht um die soziale Betreuung und Miteinander.

Idealerweise sollten Sie bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Demenz  haben. Alternativ können Sie an kostenlosen Schulungen teilnehmen. Für dieses Engagement sollten Sie Humor mitbringen, Geduld, Einfühlungsvermögen und einen langen Atem haben - und natürlich gerne mit älteren Menschen umgehen.

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren und mehr erfahren möchten, melden Sie sich gerne. Nach einem persönlichen Gespräch können Sie dann erst einmal in den WG-Alltag reinschnuppern, um zu sehen, ob das Engagement Ihnen liegt. Sie sollten jedoch grundsätzlich an einem langfristigen, regelmäßigen und verlässlichem Engagement interessiert sein.

Melden Sie sich gerne - wir freuen uns auf Sie!

Zeitlicher Rahmen:
freie Zeiteinteilung mit Absprache der Teamleitung der ASB WPG