ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

So wird ein Wunsch wahr

Sie stellen eine Wunschanfrage über das Online-Formular oder rufen uns an.

Erstgespräch: Am Anfang steht ein persönliches Gespräch, in dem es um die gesundheitliche Situation, Erwartungen und Möglichkeiten geht.

Organisation: Die Fahrt wird mit Angehörigen und dem behandelnden Arzt abgestimmt. Notwendig sind eine Einverständniserklärung des Arztes, ggf. auch eine vorhandene Patientenverfügung und ein Medikamentenplan. Route und Wunschereignis werden organisiert, verträgliche Etappen zusammengestellt, ggf. Eintrittskarten und Übernachtungsmöglichkeiten organisiert.

Realisierung: Die ehrenamtlichen Helfer werden auf die Fahrt vorbereitet und über den gesundheitlichen Zustand und Wunsch des Fahrgastes informiert. Mit dem Wünschewagen holen sie die Fahrgäste ab und begleitet sie zu ihrem Wunschort.

Kontakt


ASB Landesverband Hamburg e.V.
Annett Habermann

Fundraising/PR

Heidenkampsweg 81
20097 Hamburg

eMail: 
Telefon: +49 40 83398 213

vCard icon

Spendenkonto Wünschewagen

ASB Landesverband Hamburg e.V.,

Hamburger Sparkasse,
Verwendungszweck: Wünschewagen

IBAN:
DE02 2005 0550 1211 1208 50

BIC:
HASPDEHHXXX