ASB - Arbeiter-Samariter-Bund

Grußwort der Schirmherrin

Dr. Isabella Vértes-Schütter (Foto: Ulrike Schmidt)
Dr. Isabella Vértes-Schütter (Foto: Ulrike Schmidt)

Ein letztes Mal das Meer sehen, noch einmal geliebte Menschen treffen oder auch ein Opernbesuch – es sind oft kleine Wünsche, die für Menschen am Ende ihres  Lebens große Bedeutung bekommen. Wünsche, in denen sich wichtige Erinnerun-gen und große Sehnsüchte bündeln.

Doch oft bleiben diese Wünsche unerfüllbar. Hier setzt das Projekt Wünschewa-gen des Arbeiter-Samariter-Bundes an, das schwerstkranken und sterbenden Men-schen eine ganz besondere Zuwendung und Unterstützung zukommen lässt.

Wir haben immer besser gelernt, uns den Bedürfnissen Sterbender zu öffnen, dabei auch ihre Angehörigen im Blick zu haben, sie zu stützen und zu ermutigen. Das Projekt Wünschewagen ist ein wertvolles Beispiel dafür. Es steht dafür, dass es niemals gleichgültig ist, wie Menschen ihren letzten Lebensabschnitt erleben. Daher habe ich sehr gern die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Ich danke dem Team des ASB, den Helferinnen und Helfern, den Spendern und Sponsoren und hoffe, dass noch viele Wünsche in Erfüllung gehen.

 

Dr. Isabella Vértes-Schütter

Intendantin des Ernst Deutsch Theaters, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke und Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft


Inhaltlich verantwortlich:

ASB-Hamburg
Heidenkampsweg 81
20097 Hamburg

Tel. 040-833 98 0
Fax 040-833 98 123
Web: www.asb-hamburg.de
E-Mail: info(at)asb-hamburg.de