Finden Sie Ihr Ehrenamt beim ASB Hamburg:

Details zum Angebot:

Hausaufgabenhilfe für Schulkinder in Lemsahl-Mellingstedt

Angebots-ID:
37378
(Nennen Sie uns diese Nummer, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten)
Stadtteile:
Name der Einrichtung:
ASB Schulkooperation Redderbarg
Standort Webseite
Beschreibung der Einrichtung:

Seit einigen Jahren besteht die Kooperation zwischen der ASB Werkstatt-Kita Redderbarg und der Grundschule Lemsahl-Mellingstedt. Die ASB Werkstatt-Kita befindet sich auf dem Schulgelände der Grundschule.

Wir arbeiten in einem halboffenen Konzept und haben einen engen Kontakt zu der Schule und den Lehrkräften. Seit dem Schuljahr 2019/20 haben wir die Hausaufgaben - Lernaufgaben - mit in unsere offene Arbeit integriert. Die Kinder können an vier Tagen in der Woche entscheiden, ob und wie lange sie ihre Lernaufgaben erledigen wollen. Wir bieten dafür einen ruhigen Rahmen.

Aufgaben der Freiwilligen:

Wir sind eine kleine Einrichtung, die bereits seit 25 Jahren die Betreuung von Kita-Kindern übernimmt. Der Charme unseres Gebäudes, die Lage im Grünen und die Verbindung zu der Grundschule Lemsahl-Mellingstedt, auf deren Schulhof wir uns befinden, machen unsere Einrichtung aus.

Neben der Werkstatt-Kita ist der ASB auch Kooperationspartner der Grundschule Lemsahl-Mellingstedt. Wir sind somit verantwortlich für insgesamt 235 Schulkinder am Nachmittag. Für diese Betreuung wird das gesamte Schulgelände genutzt, während die Früh- und Spätbetreuung in der Einrichtung der Werkstatt-Kita erfolgt.

Wir suchen Freiwillige für die Hausaufgabenhilfe für Schulkinder der Grundschule im Alter von 6 - 10 Jahren. Die Lernzeit der Kinder findet in kleinen Gruppen statt. Die ehrenamtlichen Helfer:innen können sich verstärkt um einzelne Kinder kümmern, die besonderen Bedarf haben. Die Betreuung findet in der Zeit von 13.30-15.00 Uhr von montags bis donnerstags statt.

An welchem Tag (oder Tagen) Sie unterstützen, kann individuell abgestimmt werden. Prima wäre, wenn Sie uns langfristig bei der Hausaufgabenhilfe unterstützen könnten, Sie sollten jedoch idealerweise mindestens ein halbes Jahr Zeit haben.

Wenn Sie Lust haben, die Kinder regelmäßig zu unterstützen und mehr darüber erfahren möchten, melden Sie sich gerne bei uns.

Ein Hinweis: Wer sich für Kinder engagieren möchte, benötigt ein aktuelles erweitertes polizeiliches Führungszeugnis. Außerdem müssen wir laut dem Impfgesetzt nachweisen können, dass alle Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen, die nach 1970 geboren wurden, einen Masernschutz haben. Was es damit auf sich hat erläutern wir gerne.

Zeitlicher Rahmen:
an einem Nachmittag von 13.30-15.00 Uhr (Mo-Do)