Freiwillig aktiv mit Hund beim ASB Hamburg

ASB Hamburg Freiwillig aktiv mit Hund

Sie haben einen Hund und möchten sich ehrenamtlich engagieren? Auch hier gibt es viele Möglichkeiten, gemeinsam mit dem ASB Hamburg zu helfen. Tiere können Herzen öffnen, Vertrauen schaffen oder einfach glücklich machen. Das erleben die ASB-Besuchshundeteams immer wieder vor Ort in Seniorenheimen, Kitas oder bei Menschen zu Hause. Vor allem Senioren, Patienten mit Demenzerkrankung, aber auch Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder Menschen mit Behinderung profitieren vom Kontakt mit Tieren. Hier sind Therapie-Begleithunde mit ihren Haltern im Einsatz.

Der ASB-Rettungshundezug Hamburg hilft bei der Suche nach vermissten Personen. Die Ausbildung zum Rettungshundeteam dauert zwei Jahre und wird auch vom ASB Hamburg angeboten. Der ehrenamtlich betriebene Rettungshundezug des ASB-Hamburg wurde am 01.07.1997 gegründet. Nach fast drei Jahren intensiver Vorbereitung und Ausbildung ist der Rettungshundezug seit April 2000 dienstbereit: 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag können uns Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst alarmieren. Aber auch jeder andere Hilfesuchende kann über die zentrale Hamburger-Notrufnummer, Telefon 040-8908 1188, unsere Hilfe anfordern. Wir helfen kostenlos, unbürokratisch und schnell.

Der ASB-Rettungshundezug Hamburg besteht aus zwei Staffeln:

Jede Staffel bildet ihre Rettungshunde-Teams eigenständig aus, um ein effektives Training zu ermöglichen. In gemeinsamen Übungen wird die Zusammenarbeit für den Ernstfall geprobt, denn im Einsatz arbeiten beide Staffeln Hand in Hand. Die strategisch günstige Lage der beiden Staffeln gewährleistet eine kurze Anrückzeit im Alarmfall.

weiter…

Fast täglich werden in unserer Umgebung Menschen vermisst:

  • ein Bewohner eines Altenheims hat bei einem Waldspaziergang die Orientierung verloren
  • Kinder spielen auf einer Baustelle, plötzlich wird ein Kind vermisst
  • nach einem Autounfall verlässt ein Beteiligter unter Schock die Unfallstelle
  • bei einer Gasexplosion wird eine Familie verschüttet

In solchen Situationen sind die Möglichkeiten des Menschen und seiner Technik begrenzt und werden auf der ganzen Welt durch den Einsatz von ausgebildeten Rettungshunde-Teams erfolgreich ergänzt.
Wir machen uns den hervorragenden Geruchssinn und den ausgeprägten Spieltrieb des Hundes zu Nutze: Der Hund lernt durch Motivation seinem Hundeführer lebende Personen im Gelände oder unter Trümmer anzuzeigen.

Die Flächensuche ist in Deutschland der häufigste Einsatzbereich für Rettungshunde. Im Zickzack-Revier durchsucht der Hund das Gelände nach Anweisungen seines Hundeführers und ersetzt so eine Suchkette von bis zu 50 Personen, da er einen Menschen bereits aus großer Entfernung wittert. Sobald der Hund die Witterung aufgenommen hat, dringt er sogar durch unwegsames Gelände zu der gesuchten Person vor und bleibt so lange bellend bei ihr, bis der Hundeführer die Fundstelle erreicht hat und weitere Hilfsmaßnahmen einleiten kann.

Der Trümmereinsatz fordert eine besonders gewissenhafte Ausbildung der Rettungshunde-Teams: nachrutschende, spitze und scharfkantige Trümmer, Explosions- und Einsturzgefahr machen den Einsatz riskant. Unter großem Zeitdruck ist höchste Konzentration gefordert, denn wo ein Mensch verschüttet ist, zählt jede Sekunde. Teamarbeit, Vertrauen und Gehorsam: Der Hund muss seinem Hundeführer aufs Wort und aufs Zeichen gehorchen. Er muss sich aus der Entfernung durch die Trümmer lenken lassen, ohne sich von extrem lauten Geräuschen oder schwer begehbaren Untergründen verunsichern zu lassen.

Finden Sie Ihr Ehrenamt bei den Rettungshundestaffeln des ASB Hamburg:

Es werden 3 Angebote angezeigt.

Tierarzt/-ärztin für Erste-Hilfe-Schulung am Hund gesucht

Wir suchen für den ASB Ortsverband-Eimsbüttel e.V. eine/n Tierarzt/-ärztin, die 2-3 mal im Jahr in Niendorf einen Erste-Hilfe-Kurs am Hund anbietet. Dieser Kurs wird in erster Linie für ehrenamtliche…

  • angeboten von: ASB Ortsverband Eimsbüttel - Geschäftsstelle Niendorf

Hundebesitzer*innen mit Herz für den ASB Hundebesuchsdienst gesucht

Ist ihr Hund menschenlieb und lässt sich gerne streicheln? Haben Sie selbst Spaß am Kontakt mit Menschen und neuen Bekanntschaften? Dann lassen Sie sich und Ihren Vierbeiner als Besuchshundeteam…

  • angeboten von: ASB Ortsverband Eimsbüttel - Geschäftsstelle Niendorf

Hundebesitzer*innen oder Hundefreunde für die Mitarbeit in der ASB Rettungshundestaffel Niendorf

Die ASB-Rettungshundestaffel des Ortsverbandes Eimsbüttel ist auf die Suche von vermissten Menschen spezialisiert. Hierbei kann es sich um den Altenheimbewohner handeln, der auf einem Spaziergang die…

  • angeboten von: ASB Ortsverband Eimsbüttel - Geschäftsstelle Niendorf
Kontakt ASB Ortsverband Eimsbüttel
Claudia Jankowski

Leiterin Rettungshundestaffel

Tibarg 20
22459 Hamburg


Claudia Jankowski

Leiterin Rettungshundestaffel

Tibarg 20
22459 Hamburg


Kontakt ASB Ortsverband Bergedorf/Rothenburgsort
Vienna Wege

Leiterin Rettungshundestaffel

Brookkehre 4
21029 Hamburg


Telefon: +49 40 7380518
Fax: +49 40 73923374

Vienna Wege

Leiterin Rettungshundestaffel

Brookkehre 4
21029 Hamburg


Telefon: +49 40 7380518
Fax: +49 40 73923374