ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Gemeinsam stark!

Den Hundeführer und seinen Hund erwartet eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung. Anfänger wie Fortgeschrittene werden gleichermaßen gefordert und begeistert.

Das Ausbildungprogramm wird individuell auf den aktuellen Ausbildungsstand und Trainingsbedarf jedes einzelnen Rettungshundes und des Rettungshundeführers abgestimmt:
Durch abwechslungsreiche Übungslagen sammeln Hund und Hundeführer Erfahrung, erlangen Sicherheit und werden so zu einem erfolgreichen Rettungshunde-Team. Sie lernen ihre Fähigkeiten zu nutzen und so den Partner optimal zu ergänzen.

Wie das Rettungshunde-Team im Kleinen, ist auch die gesamte Staffel ein Team. Für das Suchtraining werden viele Helfer benötigt. Die Rettungshundeausbildung kann daher nur gemeinsam in der Gruppe erfolgen. Jeder Hundeführer ist somit auch Helfer für das Training seiner Staffelkameraden und hilft dabei, die Hunde ideal auf ihre Aufgaben vorzubereiten.

Rettungshundearbeit ist kein Hundesport, und es geht nicht darum, dass einer besser ist als der andere. Der Erfolg im Realeinsatz ist der Verdienst der ganzen Rettungshundestaffel.
Ziel ist es, dass der Rettungshundeführer sich sowohl auf seinen vierbeinigen Teamkollegen als auch auf seine Staffelkameraden hundertprozentig verlassen kann. 

/

Wie hoch ist der Zeitaufwand?

Es dauert in der Regel zwei Jahre, bis die erste Prüfung abgelegt wird. Geduld ist sehr wichtig bei der Arbeit mit Tieren. Es gibt immer Höhen und Tiefen in der Ausbildung, und einen geradlinigen Weg zum Erfolg findet man selten. Manchen Umweg muss man in Kauf nehmen, um ans Ziel zu kommen. Wird die Ausbildung nicht regelmäßig wahrgenommen, bleibt der Fortschritt erfahrungsgemäß bald aus.

Um den hohen Anforderungen gerecht zu werden, muss regelmäßig immer weiter geübt werden. Wir treffen uns zweimal pro Woche zum Training mit den Hunden. Mittwochabends trainieren wir ab 19:00 Uhr auf unserem Übungsgelände, welches östlich von Hamburg, bei Geesthacht liegt. Neben dem Suchen und Anzeigen von Personen üben wir hier auch Unterordnung und Gewandtheit. Samstag ab 14:00 Uhr treffen wir uns in verschiedenen Flächen- und Trümmer-Übungsgebieten in und um Hamburg. Dort üben wir ausgiebig das Suchen und Anzeigen.

Für die theoretische Ausbildung des Hundeführers ist zusätzlich Zeit einzuplanen. Sondertermine wie Prüfungen, Seminare oder auch mal ein verlängertes Übungswochenende kommen noch hinzu.

Wie läuft die Ausbildung ab?

 

Die Ausbildung zum Rettungshunde-Team beginnt für alle Interessierten mit einem Schnuppertraining ohne Hund.

Wenn es dem Interessenten bei uns gefällt und wir das Gefühl haben, dass er oder sie in unser Team passt, schliesst sich ein ca. 4-wöchiges Probetraining an. Am Ende wird in einem Gespräch entschieden, ob das Team Potential für die Ausbildung zum Rettungshunde-Team hat.

Es schliesst sich eine halbjährige Probezeit an, in der der Hundeführer die Grundausbildung in den verschiedenen Bereichen der Rettungshundeausbildung erhält, wie z. B. Funk, Karte+Kompass oder Erste Hilfe. Nach einem internen Einsatzhelfertest, kann der Hundeführer uns dann auch im Einsatz unterstützen.

Nach bestandener Eignungsprüfung und Eintritt in unsere Organisation muss man sich für Rettungshunde-Einsätze verpflichten. Wenn das Rettungshundeteam soweit ist, legen Erstprüflinge erst eine interne und danach die offizielle  Flächen- bzw. Trümmerhauptprüfung nach DIN 13050 ab. Die Einsatzqualifikation wird nicht nur alle 18 Monate in den regelmäßig zu wiederholenden Prüfungen, sondern auch im kontinuierlichen Training und bei Einsatzübungen überprüft.

Was ist das Trainingsziel?

 

Ziel ist es gemeinsam mit unserem Partner, dem Hund, unserer wichtigen Aufgabe gerecht zu werden und Hand in Hand mit unseren Staffelkameraden und Spezialisten anderer Organisationen zusammenzuarbeiten, um Leben zu retten.

AKTUELL

Keine Artikel in dieser Ansicht.

ALARMIERUNG

Leitstelle des ASB Hamburg:

Tel.: 040 - 19 223

Alarmierung an 365 Tagen im Jahr, durch die Polizei oder andere Organisationen.

Für die alarmierende Stelle ist der Einsatz der Rettungshundestaffel kostenlos.


 

 

KONTAKT

OV Hamburg-Bergedorf/ Rothenburgsort e.V.
Vienna Wege

Staffelleitung Rettungshundestaffel-Bergedorf

Brookkehre 4
21029 Hamburg

eMail: 
Telefon: +49 40 7380518

vCard icon