Dialog der Urenkelinnen und Urenkel

Das Projekt wird durch die freundliche Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds realisiert.

„Möge die Zukunft die Nachfahren vor Unrecht bewahren“

Projektbeschreibung
Projekttitel: Dialog der Urenkelinnen und Urenkel – Durch Begegnung lernen

Kooperation Jugendlicher und Jungerwachsenen (JEW) der Partnerstädte Prag und Hamburg mit dem Ziel der Betreuung von BesucherInnengruppen ehemaliger Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern sowie ehemaliger Häftlinge des KZ Neuengamme aus Tschechien und einer nachhaltigen Zusammenarbeit zwischen den Projekten „AGNES“ sowie dem ASB-Projekt Sozial Macht Schule ( SMS ) - in Kooperation mit dem Freundeskreis KZ- Gedenkstätte Neuengamme. AGNES führt in 5 Städten der Tschechischen Republik Projekte mit SchülerInnen durch, die- ähnlich wie das ASB-Projekt SMS in Hamburg, soziales Lernen fördert.

Die ausführliche Projektbeschreibung finden Sie hier als pdf-Datei.

Oops, an error occurred! Code: 2021072620580283bf72dcOops, an error occurred! Code: 202107262058028885347c

Mit freundlicher Unterstützung 
durch die Glücksspirale

Ein weiterer Besuch von ehemaligen KZ-Häftlingen und SchülerInnen aus Prag im Oktober 2004

Die "Ehemaligen", SchülerInnen und Initiatoren im Oktober 2004
Oops, an error occurred! Code: 202107262058023aaf2efb

Bitte beachten Sie auch die Pressemitteilungen zu diesem Thema

Wir danken den KollegInnen der Feuerwehr Hamburg, Berliner Tor für die Zeit, die sie sich für die umfassende Information der Ehemaligen genommen haben. Das war wirklich "klasse"

Unser weiteres "Danke schön" gilt dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, der das Projekt finanziell unterstützt hat und damit erst ermöglicht hat!

Die sehr gute Zusammenarbeit mit dem "Freundeskreis KZ-Gedenkstätte Neuengamme" hat unserer Partnerorganisation AGNES aus Prag vielfältige Möglichkeiten der Partizipation eröffnet.