ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Aktuelles

Aktuell

Bereichsnavigation

ASB News Detailansicht

Mittwoch 11. April 2018 | Aktuelles, Flüchtlingshilfe, Pressemeldungen

Staatsminister Niels Annen zu Gast in der ASB EA Schmiedekoppel

Der aus Hamburg-Eimsbüttel stammende SPD-Politiker besuchte die ASB Erstaufnahmeeinrichtung (EA) Schmiedekoppel in Niendorf und zeigte damit, dass er auch in seinem neuen Amt im Bezirk präsent bleibt.

v.l.n.r.: Ines Schwarzarius (Mitglied der Bezirksversammlung Eimsbüttel), Frank Zimmermann, Niels Annen (Staatsminister beim Bundesminister des Auswärtigen, MdB), Inga Schulze, Mark Schemmel (MdHB), Marcus Szigeti, Wilfried Mahnke (Mitglied der Bezirksversammlung Eimsbüttel).

v.l.n.r.: Ines Schwarzarius (Mitglied der Bezirksversammlung Eimsbüttel), Frank Zimmermann, Niels Annen (Staatsminister beim Bundesminister des Auswärtigen, MdB), Inga Schulze, Marc Schemmel (MdHB), Marcus Szigeti, Wilfried Mahnke (Mitglied der Bezirksversammlung Eimsbüttel). Foto: ASB Hamburg / J. Steffen.

Hamburg, 11. April 2018 - Seit März ist Niels Annen Staatsminister im Auswärtigen Amt. Der aus Hamburg-Eimsbüttel stammende Politiker gehört dem SPD-Parteivorstand an und war bislang außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Von 2005 bis 2009 und dann wieder ab 2013 war Annen direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Hamburg-Eimsbüttel. Trotz seiner neuen Funktion als Staatsminister in Berlin bleibt Annen auch künftig den Bewohnerinnen und Bewohnern in Eimsbüttel erhalten, wie kürzlich in seiner Bürgersprechstunde.

Dieser Woche informierte er sich gemeinsam mit einer kleinen SPD-Delegation über die aktuelle Lage der Flüchtlingsbetreuung im Stadtteil und besuchte unsere ASB Erstaufnahmeeinrichtung in der Schmiedekoppel in Niendorf. Bei einem Rundgang besichtigte er unter anderem die Schule der Schmiedekoppel mit den Internationalen Vorbereitungsklassen (IVK-Klassen) sowie die Baumhaus-Schutzinsel, die der Schule als Pausenhof und gleichzeitig Rückzugsort für die Kinder dient. Die Delegation nahm lobend zur Kenntnis, dass sich die Schmiedekoppel durch die vielen spendenfinanzierten Projekte wie die Baumhaus-Insel, der Bewegungsraum, die Schneiderwerkstatt, etc. besonders hervorhebt. Einrichtungsleiterin Inga Schulze und Abteilungsleiter Frank Zimmermann berichteten über das große Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und wie sich die Bewohnerstruktur und der Bedarf der Bewohnerinnen und Bewohner verändert. Dazu zählt auch die Integration der geflüchteten Menschen in den Stadtteil.

 

 


« zurück zur Übersicht