ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Aktuelles

Aktuell

Bereichsnavigation

ASB News Detailansicht

Freitag 23. August 2019 | Aktuelles, Landesverband, Pressemeldungen

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard zu Gast beim ASB Sommerfest

Der stellvertretende Landesvorsitzende des ASB Hamburg, Gerd Prüfer (links), und der Geschäftsführer Michael Sander (rechts), freuten sich über den Besuch von Sozialministerin Dr. Melanie Leonhard auf dem diesjährigen ASB-Sommerfest. Foto: ASB Hamburg / P. Witt.

Der stellvertretende Landesvorsitzende des ASB Hamburg, Gerd Prüfer (rechts), und der Geschäftsführer Michael Sander (links), freuten sich über den Besuch von Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard auf dem diesjährigen ASB-Sommerfest. Foto: ASB Hamburg / P. Witt.

Hamburg, 23. August 2019 - Einmal im Jahr feiert der ASB Hamburg sein Sommerfest auf der Sonnenterrasse an der Bille. Gerd Prüfer, der stellvertretender Landesvorsitzende, eröffnete das Fest: „Ich würde heute lieber bei Ihnen stehen und mir die Rede von Angelika Mertens anhören“, erinnerte er sichtlich gerührt an die im Juni verstorbene ASB-Landesvorsitzende. Bei strahlenden Sonnenschein fanden ca. 150 Gäste ihren Weg in den Heidenkampsweg, vielleicht auch deswegen, um die charmante Senatorin der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration zu treffen. „Angelika Mertens hat diesen Rahmen gern genutzt, um in Richtung Politik Wünsche oder Kritik zu äußern. Das würde ich gern fortsetzen, aber heute haben wir unsere Sozialsenatorin zu Gast und da kann ich mich nur für die gute Zusammenarbeit bedanken“, übergab Gerd Prüfer galant das Wort an die Senatorin. Eine Bitte äußerte der stellvertretende Landesvorsitzende dann aber doch, er bat im Namen aller Hamburger Hilfsorganisationen um Unterstützung bei der Realisierung des aktuellen Gesetzgebungsverfahrens im Rettungsdienst.

Dr. Melanie Leonhard nahm den Faden taktvoll auf und erinnerte an für sie wertvolle Unterredungen mit der verstorbenen Landesvorsitzenden. Sie habe verstanden, dass es dem ASB seit Bestehen immer darum ging, den Menschen auf dem Weg zur Selbstermächtigung zu helfen und sie darin zu unterstützen. Ihr erster öffentlicher Termin als Sozialsenatorin sei damals bei der Feier des ASB-Werkstatt-Kita-Konzeptes gewesen – ein Konzept bei dem es genau darum geht, Kindern diese Selbstermächtigung zu vermitteln. „Aber nicht nur für die Jungen, auch im Bereich der Pflege, im Rettungsdienst und selbst am Lebensende im Rahmen des Wünschewagen-Projektes ist der ASB ein wichtiger Partner / Macher / Unterstützer für die Menschen unserer Stadt“, bedankte sie sich bei allen hauptamtlichen wie auch vor allem ehrenamtlichen ASB’lern für das besondere Engagement.

Die zahlreichen Gäste genossen das schöne Wetter und gingen bei leckerem Buffet und gekühlten Getränken zum geselligen Part der Veranstaltung über. Die vielen angeregten Gespräche und die lauschige Hintergrundmusik des Tim Rodig Trios machten das Sommerfest zu einem kurzweiligen Vergnügen. Der ASB Hamburg bedankt sich bei allen Gästen für den schönen Abend.


« zurück zur Übersicht