ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Aktuelles

Aktuell

Bereichsnavigation

ASB News Detailansicht

Montag 12. August 2019 | ASJ, Aktuelles, Pressemeldungen, Landesverband

SO YES! 2019 – ASJ organisiert Summercamp in Riga

Auch in diesem Jahr fand das Summercamp der "Young European Samaritans" statt. Dieses Mal ging es in die Nähe von Riga zum interkulturellen Austausch mit dem Schwerpunktthema "Klimawandel und erneuerbare Energien".

SO YES! 2019 – diese Jahr organisierte die ASJ das internationale Summercamp in Riga. Foto: ASB Hamburg / K. Krone.

SO YES! 2019 – diese Jahr organisierte die ASJ das internationale Summercamp in Riga. Foto: ASB Hamburg / K. Krone.

Wie seit 6 Jahren üblich, organisierte die Arbeiter Samariter Jugend (ASJ) Hamburg auch in diesem Jahr ein internationales Camp für junge SamariterInnen aus 6 verschiedenen Ländern. Neben dem intensiven interkulturellen Austausch steht immer ein spezielles Thema im Mittelpunkt der Begegnung. Dieses Jahr war die Wahl auf „Klimawandel und erneuerbare Energien“ gefallen. Dazu bereiteten die nationalen Teams Präsentationen über die Situation in ihrem Land vor und stellten diese den anderen TeilnehmerInnen vor, umrahmt von Bildern, typischer Kleidung und Gebräuchen sowie einigen Leckereien zum Probieren.

Die verschiedenen Arbeitsgruppen zu Umweltschutzthemen waren von Anfang an international bunt gemischt, so dass beim gemeinsamen Diskutieren, bei Ausflügen und Unternehmensbesuchen schnell intensive Kontakte entstanden, die in der Freizeit noch vertieft wurden.

Bei dem so genannten „Parlamentsspiel“ konnten sich alle auf spielerische Weise mit dem Ablauf politischer Entscheidungen vertraut machen, was gleichzeitig als Vorbereitung auf den Parlamentsbesuch am folgenden Tag diente und beim Verfassen einer eigenen Resolution hilfreich war.

Anschließend blieb noch ein wenig Zeit zum Sightseeing in Riga, bestens vorbereitet von den lettischen TeilnehmerInnen, einem Picknick am Rande der Daugava und einem Abendessen in einem typisch lettischen Restaurant.

Am Ende waren alle erschöpft, aber voll neuer, wertvoller Erfahrungen und Vorfreude auf die Fortsetzung im nächsten Jahr, wenn es heißt „SO YES! 2020“ oder „See you in Germany“!

Ein riesen Dankeschön an dieser Stelle dem ASB-Organisationsteam mit Laura Bulmane, Annika Michels, Jakub Liščinský, Uwe Lohmann und Gerd Prüfer!


« zurück zur Übersicht