ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Aktuelles

Aktuell

Bereichsnavigation

ASB News Detailansicht

Freitag 12. April 2019 | Aktuelles, Kinder und Jugend, Pressemeldungen

Der Grundstein ist gelegt – ASB-Werkstatt-Kita Redderbarg wird vergrößert

Archtiekt Sönke Clar und Kita-Leiterin Anna Eilert befüllen die  kupferne Zeitkapsel, die unter dem Grundstein der neuen ASB-Werkstatt-Kita Redderbarg vergraben werden soll. Foto ASB Hamburg / T. Pilkowsky.

Architekt Sönke Clar und Kita-Leiterin Anna Eilert befüllen die kupferne Zeitkapsel, die unter dem Grundstein der neuen ASB-Werkstatt-Kita Redderbarg vergraben werden soll. Foto ASB Hamburg / T. Pilkowsky.

Hamburg, 12. April 2019 – Nach langem Ringen um die Baugenehmigung der neuen Kindertagesstätte Redderbarg im Hamburger Stadtteil Lehmsahl-Mellingstedt wurde endlich grünes Licht gegeben. Vergangenen Mittwoch fand die Grundsteinlegung statt. „Über fünf Jahre haben wir auf den Tag der Grundsteinlegung warten müssen. Ich bin froh, dass wir nicht bei all unseren Bauvorhaben solch mühselige und teils steinige Wege gehen müssen“, sagte ASB-Geschäftsführer Michael Sander in seiner Begrüßungsansprache.

Passend zum Anlass hatten die 45 mit Bauhelmen ausgestatteten Elementar- und Krippenkinder zwei Lieder vorbereitet und zum Besten gegeben: „Wir mauern heute einen Schatz hier ein, drin sind die Dinge manchmal groß, mal klein. Und in hundert Jahren werden alle sagen – Was ist denn hier jetzt bloß drin?“ An dem Schatz, einer kupfernen Zeitkapsel, hatten die Kinder ordentlich mitgewirkt: zwei Bilder wurden gemalt sowie ein paar Münzen gesammelt, zusätzlich wurden die Baupläne, eine Tageszeitung sowie ein „Glücksspruch“ des Kita-Teams eingekapselt und unter dem Grundstein vergraben.

Die jetzige Kita Redderbarg befindet sich unmittelbar an der Grundschule Lehmsahl-Mellingstedt und verfügt über ca. 45 Plätze für Elementar- und Krippenkinder. Das neue Gebäude wird in direkter Nähe zur Schule auf einem benachbarten Grundstück entstehen. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2020 geplant. Die neue Werkstatt-Kita wird dann über insgesamt 95 Plätze verfügen, 50 Elementar- und 45 Krippenplätze.

Was die Kita auszeichnet und ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber den anderen Kitas im Stadtteil darstellt, ist das besondere Konzept der ASB-Werkstatt-Kita. Es basiert auf aktuellsten Erkenntnis­sen darüber, wie Menschen ler­nen und welche Bedingungen sie brauchen, um bestmögliche Ent­wicklungschancen zu haben. Wer mehr erfahren möchte, kann sich jederzeit gern an uns wenden, Tel.: 040 - 833 98 238.


« zurück zur Übersicht