ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Aktuelles

Aktuell

Bereichsnavigation

ASB News Detailansicht

Donnerstag 20. Juni 2019 | Aktuelles, Kinder und Jugend, Pressemeldungen

25 Jahre ASB Werkstatt-Kita Burgwedel und die Erfolgsgeschichte geht weiter

Am 21. Juni feierte die ASB Werkstatt-Kita Burgwedel nicht nur ihr 25jähriges Jubiläum, sondern auch die Eröffnung der neuen Krippe.

Die Gäste in der Werkstatt-Kita Burgwedel strahlten mit der Sonne um die Wette (v.l.n.r.) Kristin Alheit, Dorothea Held-Samsche, Michael Sander und Annika Stieger. Foto: ASB Hamburg / P.Witt.

Die Gäste in der Werkstatt-Kita Burgwedel strahlten mit der Sonne um die Wette (v.l.n.r.) Kristin Alheit, Dorothea Held-Samsche, Michael Sander und Annika Stieger. Foto: ASB Hamburg / P.Witt.

Hamburg, 24. Juni 2019 – Als K.I.D.S. e.V. im Jahr 1994 die Kita Burgwedel eröffnete, ahnte noch keiner, dass nur vier Jahre später der ASB Hamburg als Träger die Einrichtung übernehmen würde und zu einer Werkstatt-Kita für 90 Kinder machen würde. „Das war damals eine gute Entscheidung, da wir beim ASB unser Reggio-Konzept weiterentwickeln konnten und daraus wichtige Impulse in das Werkstatt-Kita-Konzept eingeflossen sind“, begrüßte Dorothea Held-Samsche die Gäste zum 25jährigen Jubiläum und übergab das Wort an den Geschäftsführer Michael Sander. „Mir fällt es heute nicht ganz leicht, hier zu stehen und zu feiern“, sagte Michael Sander. „Aber unsere verstorbene Landesvorsitzende Angelika Mertens hat sich immer voll und ganz dafür eingesetzt, in die Zukunft zu investieren und sie wäre von dem Ergebnis hier in Burgwedel begeistert gewesen“, so der Geschäftsführer weiter. Gut 18 Monate hat der Umbau gedauert und das im laufenden Betrieb - ein Unterfangen, das sowohl dem Kita-Team als auch den Eltern und Kindern sehr viel abverlangt hat. „Hier in Burgwedel spürt man die sehr gute Stimmung und den Zusammenhalt untereinander, das sieht man auch an dem tollen Ergebnis – dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten ganz besonders bedanken“, lobte die stellvertretende Abteilungsleiterin Annika Stieger. 

Besonders freute man sich beim ASB über den Besuch der Geschäftsführenden Vorständin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Hamburg, Kristin Alheit. Diese ließ sich die neuen Räumlichkeiten zeigen und lobte den ASB Hamburg für die herausstechende Qualität, mit der er seine Aufgaben für die Gesellschaft in unserer Stadt wahrnehme und sie hoffe auf noch viele weitere ASB-Werkstatt-Kitas.

„Wir haben hier wirklich ein Träumchen in Schnelsen“, schwärmte Kitaleiterin Dorothea Held-Samsche. Durch die Übernahme des ehemals benachbarten Kitageländes konnte nicht nur eine neue Krippe eingerichtet, sondern auch das Außengelände um ein eigenes Krippengelände vergrößert werden. „Die Kinder ernten schon ihre ersten Johannisbeeren und haben ein tolles Außengelände, das an Wünschen nichts offen lässt“, so die Kitaleiterin weiter.

Für den ASB Hamburg ist die Kita eine Lernwerkstatt. Daher wurde in den letzten Jahren des Konzept der Kita Burgwedel sowie aller weiteren 14 ASB-Kindertageseinrichtungen in eine Werkstatt-Kita umgestellt. Die Erzieherinnen und Erzieher sind Lernbegleiter und fördern die Eigenverantwortlichkeit und das soziale Verhalten aller Kinder, unterstützen sie in ihren geistigen, musischen und motorischen Fähigkeiten.

Die Kita Burgwedel ist für Kinder ab dem 3. Monat bis zur Einschulung. Die Öffnungszeiten sind werktags von 07:00 bis 17:00 Uhr. Der Betreuungszeitraum liegt zwischen fünf und zehn Stunden am Tag.

Weitere Informationen zur Kita und zum Konzept erhalten Sie über die Werkstatt-Kita Burgwedel, Burgwedel 3, 22457 Hamburg, Kitaleiterin Dorothea Held-Samsche (Tel. 040 / 5508777, E-Mail: kitaburgwedel(at)asb-hamburg.de, www.asb-hamburg.de).


« zurück zur Übersicht