ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Wir über uns

Artikel in der Rissener Rundschau vom 21. Mai 2017

Artikel in der Rissener Rundschau vom 21. Mai 2017

Unilever spendet Zahnpasta für den ASB Gambia

Die Firma Unilever hat dem ASB Gambia insgesamt 12.000 Stück Mini-Zahnpasta-Tuben gespendet - wir bedanken und recht herzlich für diese großzüge Sachspende!

Wir bedanken uns auch bei der Fotografin Sina Schuldt für die tollen Fotos dieser Aktion!

https://sina-schuldt-fotografie.jimdo.com/

 

 

Gudrun Lehmbeck (ASB Gambia) und Markus Hart (Unilever)
Gudrun Lehmbeck (ASB Gambia) und Markus Hart (Unilever)
John (Der Mann, der Brozzy durch den TÜV gebracht hat), Markus Hart (Unilever), Gudrun Lehmbeck (ASB Gambia), Inke Maleen Beese (ASB OV Hamburg-Mitte), Beatrice Weigelt (ASB Gambia) und Michael Berg
John (Der Mann, der Brozzy durch den TÜV gebracht hat), Markus Hart (Unilever), Gudrun Lehmbeck (ASB Gambia), Inke Maleen Beese (ASB OV Hamburg-Mitte), Beatrice Weigelt (ASB Gambia) und Michael Berg
Zahnpasta
Zahnpasta
Zahnpasta wird in den Unimog geladen
Zahnpasta wird in den Unimog geladen

Brozzy - Innenausbau

Der Unimog "Brozzy" ist für die Drive to Help Charity Rallye ausgebaut worden.

Tischlermeister Eckhardt Klinksiek hat den Ausbau ehrenamtlich gemacht - und hat ein wahres Wunder vollbacht.


Wir bedanken uns herzlich für den tollen Einsatz!

http://www.tischlerei-klinksiek.de/

 

 

 

 

 

Brozzy Innenausbau
Brozzy Innenausbau
Brozzy Innenausbau
Brozzy Innenausbau

Artikel im NordVerkehr Magazin Dezember 2016

NordVerkehr Artikel Seite 1
NordVerkehr Artikel Seite 2

Artikel aus dem Harburg Teil des Hamburger Abendblattes vom 07. Dezember 2016

Artikel aus dem Harburg Teil des Hamburger Abendblattes vom 07. Dezember 2016

Unimog für den ASB Gambia

Am International Tag des Ehrenamtes - Montag der 05. Dezember 2016 war es endlich soweit.

Nach wochenlangen Vorbereitungen fanden sich ein Dutzend Leute zur Umgestalltung unsers Bundeswehrfahrzeuges zum Rallyfahrzeug in den Hallen des ASB Ortsverbandes Hamburg-Mitte in Rissen ein. 

Hauptakteure an dem Tag waren natürlich unsere Künstler Brozzilla und Foks, welche sich mit großem Engagement auf das, inzwischen von Team 8 liebevoll auf den Namen "Brozzy" getaufte, Universal Motorgerät stürzten.

Respekt an die zwei Jungs aus Heimfeld, die neben der Arbeit auch noch den Regieanweisungen unserer Fotografin Sina Schuldt Folge leisteten und vom anwesenden NDR Team interviewed wurden.

Für den NDR waren auch extra Hartmut Brandau, Peter Herzog und Jacob Hinze angereist, um von Ihren Erlebnissen und Eindrücken der Fahrt 2014 zu berichten.

Die Reportage soll am Samstag den 10.12.2016 in der Sendung DAS! von 18:45 bis 19:30 Uhr ausgestrahlt werden. Mal sehen, was Sir Bob Geldof zu unserem Projekt sagt. Der ist an dem Tag zu Gast auf dem roten Sofa und hat ja ein gewisses Maß an Erfahrung in der Organisation von Hilfe für Afrika.

Ansonsten lassen wir ganz einfach mal die Bilder für sich sprechen und bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten!

Brozilla: http://walth.selfhost.eu/gerrit/

Foto Kredit: Sina Schuldt http://sina-schuldt-fotografie.jimdo.com/

Street Art Künstler Gerrit Fischer alias Brozilla
Unimog von vorne
Unimog von hinten
Unimog rechte Seite
Unimog linke Seite
Das Team # 8 von Drive to Help zusammen mit dem Street Art Künstler Gerrit Fischer alias Brozilla
Drive to Help e.V.
Drive to Help Logo

Drive to Help e.V. Charity Rallye 2017

Im Frühjahr 2017 wird erneut eine Charity-Rallye zu Gunsten des ASB Gambia stattfinden. Organisiert wird diese erneut vom Drive to Help e.V..

Jährlich sterben tausende Flüchtlinge, viele davon aus Gambia, an Europas Südgrenzen, weil sie sich aufgrund schlechter Lebensbedingungen und mangelnder Perspektiven in alten Booten auf den überaus gefährlichen Seeweg nach Europa begeben. In dem kleinen westafrikanischen Land sind meist weder die Nahrungsmittelversorgung, die Förderung von Schulen und Ausbildung noch eine adäquate medizinische Versorgung gewährleistet. 

Die ASB Klinik in Serrekunda leistet seit vielen Jahren einen extrem wichtigen Beitrag zur örtlichen Gesundheitsversorgung, denn es werden dort auch Menschen aus den umliegenden Ländern und ohne große finanzielle Mittel behandelt. Diese Entwicklungshilfe trägt dazu bei, dass sich weniger Menschen auf den lebensgefährlichen Weg durch die Wüste und über das Mittelmeer begeben. 

Im Angesicht der verstärkten Flüchtlingsproblematik kamen wir gemeinsam zu dem Entschluss die ASB Health Clinic im Frühjahr 2017 mit einer zweiten Spendenfahrt zu unterstützen. Steigende Preise für Elektrizität, Medikamente und Wasser machen die Finanzierung für die Klinikleitung sehr schwer, weshalb alle Erlöse aus der Fahrt dem ASB Gambia zu Gute kommen sollen.

 

Falls Sie weitere Informationen zu unserem Projekt möchten, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie mit uns Kontakt (info@drive-to-help.de) aufnehmen.  

Fahren um zu helfen
Fahren um zu helfen

Flyer - Drive to Help - Charity Rallye für den ASB Gambia

Drive to Help Spendenfahrt 2014
Drive to Help Spendenfahrt
Spendenkonto Charity Rallye Gambia
Spendenkonto Charity Rallye Gambia

Ein neuer Krankentransportwagen für den ASB Gambia

San Unimog für den ASB Gambia
San Unimog für den ASB Gambia

Der ASB Gambia will den Krankentransport ausbazuen und wird im Frühjahr von uns einen Unimog bekommen. Der Unimog ist super geeignet für Transporte im Landesinnere, wo die Straßenverhältnisse nicht gut sind.

Den Unimog haben wir von der Bundeswehr bekommen und macht uns noch ein wenig Arbeit.

Zu einem fehlen die 4 Krankentransportliegen, zum anderen muss das Fahrzeug noch neu lackiert werden.

Ersatzreifen, Benzinkanister und vieles mehr für die gute 7500 km lange Fahrt nach Gambia werden benötigt.

Wer uns hier unterstützen möchte meldet sich bitte bei Inke Maleen Beese

Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund

Ortsverband

Hamburg-Mitte e. V.

 

Vorsitz: Harald Beese

Geschäftsstelle:
Suurheid 20 (Halle 15)
22559 Hamburg

Telefon: 040 831131
Fax: 040 835995

eMail-Kontakt

So finden Sie uns!

 

Unser Spendenkonto:

Commerzbank

BIC: DRESDEFF200

IBAN:

DE96 2008 0000 0054 5454 00

 

Oder via PayPal an:

ov-mitte(at)asb-hamburg.de