ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Organisation und Vermittlung von Nachbarschaftshilfe

Der Arbeiter-Samariter-Bund verfügt in Hamburg über 17 ambulante Pflegeeinrichtungen (Sozialstationen). Ausgehend von diesen stadtteil-orientierten Einrichtungen versorgt der ASB in Hamburg eine Vielzahl von auf Pflege angewiesene Menschen in ihrer eigenen Häuslichkeit.

Bedingt durch einen wachsenden Kostendruck aufgrund rückläufiger oder kaum steigender Vergütungssätze durch die Kostenträger können die professionell Pflegenden immer weniger den Wünschen nach zwischenmenschlichen Kontakten der zu Pflegenden gerecht werden. Aus Sicht der Pflegenden bleibt zu wenig Zeit für die persönliche Zuwendung oder einem kleinen Plausch.

Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen und Einschätzungen entstand die Idee der „Organisation und Vermittlung von Nachbarschaftshilfe durch die ASB-Sozialstationen“. Die an dem Projekt „Nachbarschaftshilfe“ beteiligten Einrichtungen erweitern ihr Leistungsangebot um die Organisation und Vermittlung von Nachbarschaftshilfen. Die Aufgaben der Einrichtungen umfassen in diesem Zusammenhang:

  • die Förderung der Bereitschaft zu Nachbarschaftshilfe im Stadtteil
  • die Auswahl geeigneter Nachbarschaftshelfer
  • die Vermittlung von Nachbarschaftshelfern an die auf Unterstützung angewiesenen Senioren im Stadtteil
  • die Begleitung und Betreuung der Nachbarschaftshelfer für die Dauer ihres freiwilligen Engagements.

Haben Sie Interesse, als Nachbarschaftshelfer tätig zu sein?
Oder benötigen Sie Unterstützung durch einen Nachbarschaftshelfer?

Dann wenden Sie sich einfach an eine der beteiligten Sozialstationen (siehe links).

Unterstützung finden die Nachbarschaftshelfer durch den Besuchsdienst der ehrenamtlichen ASB-Zeitspender. Der Besuchsdienst ermöglicht Ihnen ein paar ungestörte Stunden, in denen Sie etwas erledigen oder einfach etwas für sich tun können. Unsere ehrenamtlichen Zeitspender besuchen Ihren Angehörigen, lesen vor, Spielen ein Spiel oder führen einen netten „Plausch“ und geben ihm so das Gefühl, auch in der späten Lebensphase und trotz seiner Pflegebedürftigkeit zur Gesellschaft dazu zu gehören.

Möchten Sie zu unseren Besuchsdiensten durch Zeitspender nähere Informationen erhalten, dann wenden Sie sich einfach an eine unserer ASB-Sozialstationen in Ihrer Nähe.

Unterstützung erhalten die Sozialstationen durch die Zeitspender-Agentur Hamburg des Arbeiter-Samariter-Bundes, an die Sie sich ebenfalls wenden können:

Zeitspender-Agentur Hamburg

 

Die "Nachbarschaftshilfe" wird unterstützt durch ASBplus - der Mitgliedsbeitrag für soziale Projekte in Hamburg.

Kontakt

ASB Sozialeinrichtungen
(Hamburg) GmbH
Abteilung Soziale Dienste

Heidenkampsweg 81
20097 Hamburg

eMail: eMail-Kontakt
Telefon: 040 83398 245
Fax: 040 83398 236

Ihre Ansprechpartner