ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Erfahrungsberichte von FSJlern und BFDlern

Konstantin Senkpiel, 19 Jahre ,
Bundesfreiwilliger im Hausnotruf

Ich habe mich für den Freiwilligendienst entschieden, weil ich meinen Studienplatz nicht sofort bekommen habe. Zur Überbrückung der Zeit war dies ein tolles Angebot.

Beim ASB konnte ich selbständig arbeiten, habe die unterschiedlichsten Situationen und supernette Kollegen kennengelernt. Besonders viel hat mir die Dankbarkeit der Kunden gegeben. Es ist ein tolles Gefühl, gebraucht zu werden und Dankbarkeit zu erfahren.

Der ASB konnte mir als große Organisation gute Bedingungen bieten, z.B. im Vergleich zu anderen Anbietern ein höheres Taschengeld. Außerdem wurde mir für die Arbeit ein Auto bereitgestellt.

Persönlich bin ich durch meinen Freiwilligendienst beim ASB reifer geworden.  Ich habe erfahren, wie schlecht es Menschen gehen kann und welche Unterstützung möglich ist. Außerdem konnte ich erste Erfahrungen in der „richtigen“ Arbeitswelt sammeln und habe einen großen Einblick in das Sozialsystem erhalten.  Nicht zum Schluss konnte ich dadurch zwei Wartesemester überbrücken.

Kommen Sie zu uns

Wir freuen uns
auf Ihre Bewerbung!

Schicken Sie Ihre Unterlagen direkt an unsere Sozialstaionen – die im ganzen Stadtgebiet vertreten sind – oder direkt an den Hausnotruf.


Offene FSJ- und BFD-Stellen finden Sie hier.


Weitere Informationen finden Sie hier.