ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Ferientagebuch Schulkooperation Redderbarg

Herbstferien 30.09. - 11.10.2013

Eine Stadtführung

Uns ist es ein Anliegen, die Ferien in der offenen Ganztagesschule „GBS“ erlebnisreich zu gestalten.

Angeleitete Aktivitäten und freier Spielraum wechseln sich ab. Die Kinder können oft zwischen verschiedenen Angeboten wählen und spontane Einfälle werden berücksichtigt.

Ferien sollen sich vom Schulalltag unterscheiden, auch wenn sie teilweise am gleichen Ort stattfinden.

In den Ferien bieten sich viele Möglichkeiten, dass sich Kinder, wie Pädagogen gruppenübergreifend kennenlernen. Neue Freundschaften werden geschlossen, die oft auch im Schulalltag weiter bestehen.

Bei der Planung des jeweiligen Ferienthemas gilt es, die unterschiedlichen Altersstufen und die wechselhafte Anwesenheit der Kinder zu berücksichtigen. So wählten wir in den Herbstferien als verbindendes Ferienthema über zwei Wochen „Rundherum in unserer Stadt“. Ein Thema das Groß und Klein anspricht und viele Möglichkeiten eröffnet.

An den Ferienaktionen nahmen täglich ca. 32 – 40 Kinder teil.

Morgenkreis

Nach dem gleitenden Frühstück und freiem Spiel trafen sich Kinder (5-10 Jahre) und Pädagogen zu einem Morgenkreis. Das gegenseitige Kennenlernen und das Vorstellen des Ferienthemas mit seinen unterschiedlichen Aktivitäten standen hierbei im Mittelpunkt.

Die Kinder wählten ein Angebot nach ihren Vorstellungen.

Auf der Fähre

Aktivitäten

Ausflüge

An unterschiedlichen Tagen besuchten die Kinder den Flughafen, den Hafen, das Tropenhaus und die Speicherstadt, um einen Eindruck von Hamburg zu gewinnen.

Fußläufig konnten die Kinder ihren Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt entdecken. Es führte sie zum Kupferteich und zum Haselknick. Eine Fotosafari regte zum Fotografieren bekannter und unbekannter Motive an. Unterschiedliche Orte, wie z.B. der Sportverein und der Dorfplatz, wurden durch die Fotolinse bewusst wahrgenommen.

Die Dritt- und Viertklässler besuchten die Jule (CVJM Jugendhaus Lemsahl) und lernten so einen weiteren Anlaufpunkt im Stadtteil für Kinder und Jugendliche kennenzulernen.

In der Schule

Die verschiedenen Eindrücke konnten vor Ort aufgearbeitet werden. Städte, Flöße und Brücken wurden gebaut, ein Hamburgspiel gestaltet, Taschen mit Hamburglogo entworfen, Hanseaten gebacken und ein Fahrzeugparcours auf dem Schulhof entworfen.

Unterwegs

Der Weg ist das Ziel! Vor allem für die jüngeren Schulkinder war das Erfahren der verschiedenen Verkehrswege mit Bus, S-, und U-Bahn sowie der HVV-Fähre ein eigenes Erlebnis.

Freizeit

Vor und nach den gewählten Angeboten blieb viel Zeit zur freien Gestaltung. Besonders beliebt war diese Ferien das Spiel mit den „Bey Blades“.

Kontakt

Foto von  Manuela  Schirmanski
Kinderhaus Redderbarg
Manuela Schirmanski

Leitung Bereich Schulkooperation

Redderbarg 50
22397 Hamburg

eMail: 
Telefon: 6084156
Fax: 60889389

So finden Sie uns!

vCard icon