ASB Hamburg

Arbeiter-Samariter-Bund

Arbeiter-Samariter-Bund

Bildbereich

Jugendwohnung Altona

Hilfe für Jugendliche

Die ASB Jugendwohnung bietet Jugendlichen ein lebensortersetzendes betreutes Wohnen in einem Hinterhaus am Rande einer Fußgängerzone unweit vom Spritzenplatz in Ottensen. Die örtlichen Bedingungen der Jugendwohnung zeichnen sich durch die zentrale Lage im Stadtteil Ottensen aus. Durch die Nähe zum Bahnhof Altona ist die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sehr gut. Ärzte aller Fachrichtungen befinden sich in unmittelbarer Nähe, Freizeit-  und Einkaufsmöglichkeiten  sind vielfältig vorhanden.

Ziele des Betreuungsangebotes

Die Ziele richten sich nach den Leitsätzen des KJHG in Verbindung mit der jeweiligen Norm des Anwendungsbereichs. Unserem Handeln liegt ein ganzheitliches Menschenbild zugrunde, wir orientieren uns an den intellektuellen, emotionalen und gesundheitlichen Bedürfnissen der Klienten. Wir respektieren die biographischen Voraussetzungen jedes Einzelnen und streben eine Stärkung bereits vorhandener Ressourcen an. Die "interkulturelle" Zusammensetzung der Bewohner bietet die Möglichkeit, sich eingehend mit dem kulturell-persönlichen "Anderen" der jeweiligen Bewohner auseinander zu setzen und diese Auseinandersetzung in die pädagogische Arbeit sowie die Gestaltung des Wohnumfeldes einzubeziehen.

Zielgruppe

Das Betreuungsangebot richtet sich gemäß §30 KJHG an männliche Jugendliche ab 16 Jahre.

Aufnahmekriterien

Von den Jugendlichen wird die Übernahme von Verantwortung im Rahmen der  Alltagsbewältigung erwartet. Der Konsum von Alkohol und Drogen wird nicht geduldet. Die Jugendlichen haben, unterstützt durch die BetreuerInnen eine schulische oder berufliche Fördermaßnahme zu besuchen, bzw. eine Ausbildung zu absolvieren.

Inhalt und Umfang des Betreuungsangebotes

Unser Anliegen ist es, den jugendlichen Bewohnern einen "Ruhepunkt" nach familiären Schwierigkeiten,  Gewalt- oder Fluchterfahrungen zu bieten.
Die Jugendlichen werden darin unterstützt, sich in der neuen Lebenssituation zu orientieren, ihre Verselbständigung und Alltagsbewältigung zu fördern. Das Personal der Jugendwohnung ist in der Regel von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr vor Ort.

Pädagogische Regelleistungen

Gemeinsam mit den Jugendlichen werden die weiteren Perspektiven für die Schul- und Berufsausbildung geklärt und entsprechende Hilfestellungen angeboten. Dazu zählt u.a. die Unterstützung im Umgang mit Institutionen wie z.B.  Jugendamt, Sozialamt, Schulen, SIZ, Agentur für Arbeit/ Arbeitsgemeinschaft SGB II, der Ausländerbehörde, Rechtsanwälten, Wohnungsbaugenossenschaften etc. Es werden individuelle Betreuungspläne erstellt, in denen es gezielt um die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und des Sozialverhaltens geht. Außerdem werden die Betreuten ggf. an Fachdienste vermittelt, z.B. zur Gesundheitsversorgung u.ä..

Ergänzt wird die Betreuung durch eine Tagesstruktur die u.a. folgende Angebote ermöglicht:

  • Methodisch werden die Inhalte u.a. durch Einzel- und Gruppengespräche, Hausversammlungen, Freizeitaktivitäten und die Arbeit mit Ritualen und festen Tagesabläufen umgesetzt.
  • Die Teilnahme an den zweiwöchentlichen Gruppentreffen beispielsweise bietet die Möglichkeit, für die Gruppe relevante Probleme zu besprechen, das Miteinander in der Gruppe und damit das soziale Lernen zu fördern, die gemeinsame Freizeit zu gestalten und unterschiedliche kulturelle Praktiken kennen zu lernen.
  • In den Gruppengesprächen lernen die Bewohner, Konflikte auszutragen, Diskussionen zu führen und zu moderieren sowie die eigene Meinung vor anderen zu vertreten.

Neben Hausregeln und klaren Strukturen des Tagesablaufes besteht für die Jugendlichen ein individueller Freiraum, den diese eigenverantwortlich nutzen können.

Zusatzleistungen nach Bedarf

Durch den Einsatz von ASB-Zeitspendern ist eine regelmäßige Hausaufgabenhilfe gewährleistet. Eine Sprachförderung wird über diesen Weg ebenfalls angeboten. Bei Fragen der Rechtsberatung besteht Kontakt zu einer benachbarten Anwaltskanzlei. Verschiedene Angebote des Stadtteilzentrums Motte, wie z.B. die Beratungsstelle Rat&Info für junge Menschen, die Hausaufgabenbetreuung oder die Fahrradwerkstatt können bei Bedarf kostenlos genutzt werden.

Die Sportgruppe der Jugendwohnung

In Kooperation mit der Jugendwohnung in Barmbek wird regelmäßig einmal in der Woche Mittwochs von einem ausgebildeten Boxtrainer Boxen angeboten. Anvisiert wird auch eine Fortsetzung in 2014.

Personelle Ausstattung

In der Jugendwohnung ist eine Betreuerin als sozialpädagogische Fachkraft mit 25 Wochenstunden beschäftigt. Diese übernimmt spezielle pädagogische Aufgaben, ist für organisatorische Abläufe der Einrichtung verantwortlich und übernimmt administrative Aufgaben ebenso wie die Kontakte zu Behörden /anderen Institutionen.

Zur Zeit sind zwei weitere männliche Mitarbeiter zur pädagogischen Unterstützung beschäftigt. Darüberhinaus gibt ese eine hausinterne Betreuerin, die für Notfälle oder auch am Wochenende für die Jugendlichen zur Verfügung steht. Außerdem unterstützt eine männliche Reinigungskraft die Jugendwohnung einmal in der Woche. Gemeinsam finden regelmäßige Teamgespräche bzgl. der Jugendlichen statt, darüberhinaus werden Dienstpläne und Vertretungsregelungen abgesprochen, ebenso wie Fortbildungs- und Fachberatungsbedarfe. NEU: Zusätzlich findet in regelmäßigen Abständen Supervision statt. In der Jugendwohnung wird ein Übergabebuch mit allen wichtigen Informationen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt. Außerdem finden regelmäßig Dienstbesprechungen für den gesamten ASB Bereich Jugendarbeit statt, mit der Möglichkeit von kollegialer Fachberatung.

 

Raumaufteilung & Ausstattung

Die Wohnung besteht aus sechs Einzelzimmern, einem Gemeinschaftsraum und dem Betreuerbüro.
Um die Privatsphäre zu schützen, bekommen alle Bewohner für ihr Zimmer einen Schlüssel ausgehändigt. Die Zimmer sind teilmöbliert.

Bettwäsche und Handtücher können ggf. zur Verfügung gestellt werden. Alle Räume können mit einem Rollo abgedunkelt werden.
   
Im großen Gemeinschaftsraum gibt es eine gemütliche Sitzecke für gemeinsame Treffen und einen Eß- bzw. Hausaufgabentisch.
Ein PC mit Internetanschluss steht hier ebenfalls bereit.

Die Küche ist mit allen nötigen Küchenutensilien bestückt. Zusätzlich sind eine Kaffeemaschine, eine Mikrowelle ein Wasserkocher, eine Geschirrspülmaschine und eine Waschmaschine vorhanden.
Im Waschraum befinden sich zwei Duschen und ein Waschbecken.

Die Toiletten stehen separat zur Verfügung.
Reinigungsmittel, Verbrauchs- und Instandhaltungsmaterial werden zur Verfügung gestellt.

Neben dem Gemeinschaftsraum befindet sich das Büro. Dieses ist u.a. mit Telefon, PC, Fax, abschließbaren Schränken und einem Besprechungstisch ausgestattet.

Kontakt

Jugendwohnung Altona
Beate Cham

Einrichtungsleitung

Mottenburger Twiete 12
22765 Hamburg

eMail: 
Telefon: 040 391692
Fax: 040 52597299

So finden Sie uns!

vCard icon